Eine Motoryacht brennt auf der Trave © NDR Foto: Thorsten Philipps

Nach Explosion: Brennendes Boot treibt auf der Trave

Stand: 11.09.2021 16:18 Uhr

Gegen 13:30 Uhr hatte es laut Feuerwehr eine Explosion auf der Jacht gegeben. Warum, ist noch unklar. Trotz Löscharbeiten sank das Boot.

Feuerwehreinsatz am frühen Sonnabendnachmittag im Fischereihafen in Lübeck-Travemünde. Nach Angaben der Einsatzkräfte hatte es an Bord des Motorbootes eine Explosion gegeben. Zwei Menschen retteten sich durch einen Sprung ins Wasser. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehr löschte von Land und vom Wasser aus

Als die Feuerwehr eintraf trieb das führerlose Boot brennend auf der Trave in Richtung Steganlage des Fischereihafens. Die Einsatzkräfte löschten von Land aus. Zusätzliche Unterstützung gab es von zwei Tanklöschfahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Ivendorf und Travemünde. Außerdem wurden ein Feuerlöschboot und eine Tauchergruppe alarmiert.

Die Löschmaßnahmen konnten aber nicht verhindern, dass das Boot sank. Es liegt nun auf dem Grund der Trave. Experten kümmern sich darum, mögliche Umweltgefahren einzudämmen.

 

Weitere Informationen
Die Trümmer eines explodierten Rettungswagens. © NDR

Rettungswagen explodiert - doch niemand verletzt

Bei dem Unglück in Bad Segeberg war zunächst von 16 Verletzten die Rede gewesen. Am frühen Abend gab es neue Informationen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.09.2021 | 16:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Menschen versammeln sich zur Fridays for Future-Demonstration auf dem Exerzierplatz in Kiel. © NDR Foto: Marc Kramhöft

"Fridays for Future" in SH: Tausende demonstrieren fürs Klima

Den größten Demonstrationszug gab es in Kiel. Aber auch in Flensburg, Lübeck oder Pinneberg gingen die Menschen auf die Straße. mehr

Videos