Wikingerdarsteller posieren in Schleswig bei den Wikingertagen 2014. © picture alliance/dap | Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Die Wikinger kommen nach Schleswig

Stand: 12.08.2022 10:24 Uhr

Heute starten in Schleswig die Wikingertage 2022. Vom Wikingerdorf mit Kampf-Arena bis zu Handwerker- und Musikantenshows: Am Wochenende ist für jeden Mittelalter-Fan - ob jung oder alt - etwas dabei.

Eine Wikingerfrau und zwei Wikinger führen einen Schaukampf anlässlich der Wikingertage in Schleswig. © picture-alliance/ dpa | Christian Hager Foto: Christian Hager
In der Kampf-Arena haben bis zu 2.000 Besucher Platz. Mehrmals am Tag werden Schaukämpfe veranstaltet.

Wie so viele Festivals und Großveranstaltungen feiern auch die Schleswiger Wikingertage in diesem Jahr ihre Rückkehr nach zwei Jahren Corona-Zwangspause. Vom 12. bis 14. August verwandeln sich die Königswiesen am Ufer der Schlei wieder in ein mittelalterliches Dorf, in dem es von rustikalen Nordmännern und -frauen nur so wimmeln wird. Und das alles in Sichtweite des UNESCO-Weltkulturerbes Haithabu.

Dass Waffen, Kampf und Gefechte auf einem echten Wikingerfest nicht fehlen dürfen, leuchtet ein. So können sich Bewunderer der mittelalterlichen Kriegskunst in der Kampf-Arena von spektakulären Schaukämpfen und Greifvogel-Shows unterhalten lassen.

Hunderte Wikinger aus ganz Europa laden zu ihrem alljaehrlichen Fest am Ufer der Schlei. Die Wikingertage Schleswig zaehlen zu den groessten Wikinger-Veranstaltungen Europas. © picture alliance / rtn - radio tele nord | rtn, frank dudek Foto: Frank Dudek
Im Wikingerdorf kann Steinmetzen, Bogen- und Schildbauern bei der Arbeit zugesehen und unter die Arme gegriffen werden.

Doch den Großteil ihrer Zeit verbrachten die Wikinger laut Veranstalter weniger mit Diebstahl und Zerstörung, sondern vielmehr damit, Dinge herzustellen und zu reparieren. Deshalb steht vor allem das Drumherum der Kampf-Arena, nämlich das Wikingerdorf, im Zentrum der Wikingertage. Dort haben Besucher die Möglichkeit, 1.000 Jahre alte Handwerkskünste wie das Schmieden, Schleifen oder Drechseln hautnah mitzuerleben und selbst auszuprobieren. Anschließend können die Erzeugnisse direkt einem Praxistest unterzogen werden: zum Beispiel beim Bogenschießen oder Axtwerfen.

Höhepunkt: "WikingerTampen Trekken"

Am Sonnabend (13.8.) um 15 Uhr werden die letzten, noch übrig gebliebenen Kräfte dann beim traditionellen "WikingerTampen Trekken" mobilisiert. Zwei aus Männern wie Frauen bestehende Teams treten hier zu dem an, was im hochdeutschen Sprachgebrauch eher als "Tauziehen" bezeichnet wird. Mitmachen darf nach vorheriger Anmeldung über das Stadtmarketing Schleswig jeder, der Lust hat. Und der Mut wird belohnt: Wer beim Kräftemessen teilnimmt, erhält freien Eintritt auf den gesamten Wikingertagen.

Ein Fest für die ganze Familie

Henning Messner (l) und Martin Müller aus Peine posieren am 14.07.2012 beim "Kurs Haithabu" neben einem Wikingerschiff auf dem Selker Noor in Busdorf. Am Freitag beginnen auf den Königswiesen direkt an der Schlei die Wikingertage. © picture alliance / dpa | Georg Wendt Foto: Georg Wendt
Die Wikinger waren Meister des Schiffsbaus. Am Schleiufer können originale Nachbauten und Fischfanggeräte der Wikinger betrachtet werden.

Und auch für die kleinen Wiki-Fans gibt es auf den Königswiesen einiges zu erleben. Im Kinder-Wikingerdorf finden neben Geschicklichkeitsspielen wie Kugelstoßen oder Heusackschlagen auch Puppentheaterstücke mit nordischen Göttern und Riesen statt.

Wer sich für die mittelalterliche Schifffahrtskunde interessiert, kann die "Open-Ship"-Termine zwischen 12 und 18 Uhr besuchen. In diesem Jahr wird die "Sigyn" erwartet, ein Original-Nachbau des Wikinger-Segelschiffs "Wrack Drei von Skuldeleven".

Die Eintrittspreise für die Wikingertage 2022 liegen bei 7 Euro für Kinder und 14 Euro für Erwachsene.

Weitere Informationen
Die rekonstruierte Siedlung und der Landesteg in Haithabu vom Wasser aus gesehen. © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Zu Besuch bei den Wikingern in Haitabu

Die Wikinger-Siedlung Haithabu war einst das größte Handelszentrum Nordeuropas. Ein Museum zeigt viele original Fundstücke. mehr

Ein als Wikinger gekleidetes Paar sitzt vor einem rekonstruierten Reetdachhaus im Außenbereich des Wikinger-Museums Haithabu. © NDR Foto: Kathrin Weber

Haithabu und Danewerk: Auf den Spuren der Wikinger

Haithabu an der Schlei war im 10. Jahrhundert das größte Handelszentrum Nordeuropas. Der Grenzwall Danewerk schützte den Ort. mehr

Segelboote im Stadthafen vor dem Dom St. Petri in Schleswig © Ostseefjord Schlei GmbH Foto: H. Matzen

Schleswig: Stadt an der Schlei mit Schloss, Dom und Museen

Ein barockes Schloss, ein mächtiger Dom und die Wikingersiedlung Haithabu: Schleswig ist eine Stadt der Kulturschätze. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.08.2022 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Mittelalter

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Waschbär sitzt im Wildpark Schwarze Berge in Harburg in seinem Gehege © picture alliance / dpa | Sven Hoppe Foto: picture alliance / dpa | Sven Hoppe

Die Jagd auf die Stadt-Waschbären von Ostholstein

Waschbären breiten sich in Schleswig-Holstein aus. Stadtjäger haben das Problem auf dem Schirm - und sind den Wildtieren auf der Spur. mehr

Videos