Ein Hinweisschild mit der Aufschrift Corona Covid 19 Impfzentrum hängt an einem Zaun. © Photocase Foto: Michael Bihlmayer

Corona in SH: Garg lehnt Wiedereröffnung der Impfzentren ab

Stand: 01.11.2021 17:52 Uhr

Führende Unionspolitiker fordern auf Bundesebene die Wiedereröffnung der Impfzentren für Drittimpfungen. Gesundheitsminister Garg verweist auf die hohe Anzahl an Booster-Impfungen in Schleswig-Holstein und sieht daher keinen Anlass.

Am Wochenende hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gefordert, bei den Dritt-Impfungen noch einmal Gas zu geben und dafür die Impfzentren wieder zu öffnen. Ein Vorschlag den CSU-Chef Markus Söder auch schon gemacht hat. Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) hält nichts von dem Vorstoß.

"Mit über 100.000 Dritt- oder Booster-Impfungen belegt Schleswig-Holstein im Ländervergleich einen Spitzenplatz. Das ist eine Leistung der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte und der mobilen Impfteams", sagte Garg. Diese würden im Land für ein niedrigschwelliges Impfangebot sorgen. Zum jetzigen Zeitpunkt sieht Garg keine Notwendigkeit für eine Wiedereröffnung.

Kritik: Impfzentren zu teuer

Auch mehrere andere Bundesländer lehnen den Vorschlag der Unions-Politiker ab. Die Begründung: Zu teuer und zu aufwendig. Einige Hausärzte in Schleswig-Holstein beklagen allerdings, dass die hohe Nachfrage nach der Booster-Impfung nur schwer zu bewältigen sei.

Wartezeiten für die Auffrischungsimpfung reichen demnach bis in den Januar hinein. Daher wäre es laut Thomas Maurer, Vorsitzender des Hausärzteverbandes in Schleswig-Holstein, hilfreich, wenn Impfzentren teilweise erneut öffnen würden. Unterstützung bekommt Maurer von Lars Harms vom SSW. Er meint, dass man das Virus ohne Impfzentren nicht in den Griff bekommen werde.

Um die Belastung der Praxen zu reduzieren, plädiert Thomas Maurer außerdem für weniger Bürokratie. Patienten müssten vor einer Corona-Impfung inzwischen nicht mehr umfangreicher aufgeklärt werden als vor einer herkömmlichen Impfung.

 

Weitere Informationen
Eine Junge wird von einer Mitarbeiterin vom Deutschen Roten Kreuz geimpft. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Corona-Impfung: Wo Jugendliche in SH geboostert werden können

Arztpraxen, mobile Teams und Impfstellen bieten Corona-Impfungen an - auch für Kinder. Fragen und Antworten zur aktuellen Impfkampagne. mehr

Ein älterer Herr wird geimpft.  Foto: Lennart Preiss

Corona-Impfung und Booster: Für wen, ab wann und wo?

Impfungen gegen das Coronavirus und Booster-Impfungen sind in Praxen sowie bei Betriebsärzten und mobilen Angeboten möglich. Ein Überblick für den Norden. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.11.2021 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die Bundeswehr-Tornados bei einer Nachtflug-Übung. © NDR Foto: NDR

Nachtflugwochen in Jagel: Tornadotraining im Dunkeln

Das Luftwaffengeschwader 51 "Immelmann" übt zurzeit das Navigieren der Tornados in der Nacht´- unter teils herausfordernden Bedingungen. mehr

Videos