Stand: 30.04.2020 18:02 Uhr

Corona: Lockerungen für Tourismus und Gaststätten ab Mitte Mai

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Donnerstagnachmittag erneut mit den Ministerpräsidenten der Länder über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise beraten. Die schleswig-holsteinische Landesregierung informierte im Anschluss darüber, was Bund und Länder besprochen haben. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) will sich dafür einsetzen, dass es schon ab Mitte Mai Lockerungen bei Tourismus und Gaststätten gibt.

"Signal für Tourismus setzen"

Laut Günther soll es noch vor Pfingsten Öffnungen im Bereich Gastronomie und Tourismus geben. Das soll in der kommenden Woche besprochen werden. "Natürlich müssen wir berücksichtigen, wie es mit dem Infektionsgeschehen weitergeht", so Günther. Aber man müsse für den Tourismus in Schleswig-Holstein ein wichtiges Signal setzen. Außerdem will er das Thema Grenzverkehr in die nächste Konferenz mit einbringen. Lockerungen an der Grenze zu Dänemark würden für "Erleichterung" sorgen, so der Ministerpräsident.

Spielplätze dürfen ab Montag öffnen

Daniel Günther gab außerdem einen weiteren kleinen Schritt bekannt: Ab dem 4. Mai sollen Kinderspielplätze wieder öffnen dürfen - mit einem geeigneten Hygienekonzept der Kommunen. Am kommenden Mittwoch (6.5.) soll es dann in der nächsten Videokonferenz zwischen Bundeskanzelerin Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder um Schulen, Kindergärten, Kulturveranstaltungen und Sportaktivitäten gehen.

Lockerungen im Drei-Wochen-Rhythmus

In den Beratungen hätten die Warnungen der Virologen weiterhin eine wichtige Rolle gespielt, sagte Günther. "Der Schutz der Gesundheit spielt eine herausragende Rolle bei allen Entscheidungen." Die Zahl der Infektionen hätten alle weiterhin im Blick. Lockerungen gibt es deshalb nur in einem Drei-Wochen-Rhythmus, hieß es. Die Kontaktbeschränkungen gelten bis auf weiteres auch über den 3. Mai hinaus - mit einem noch nicht definierten Ende.

Weitere Informationen
Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt zusammen mit Olaf Scholz, Markus Söder und Peter Tschentscher zu einer Pressekonferenz im Bundeskanzleramt. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka

Corona-Beratungen: Das erwarten SH-Politiker von Merkel

Heute diskutieren Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder über weitere Schritte in der Corona-Krise. Nord-Politiker haben verschiedene Erwartungen an das Treffen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.04.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ministerpräsident Daniel Günther gibt ein Interview. © NDR

Corona-Maßnahmen: Günther gegen Ausgangssperren

Bei der heutigen Konferenz sprechen die Länderchefs mit Bundeskanzlerin Merkel über mögliche weitere Maßnahmen - auch Homeoffice und FFP2-Maskenpflicht sind Thema. mehr

Eine Covid-19 Intensivstation ist mit einem Stoppschild gekennzeichnet © Picture Alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Corona am Klinikum Nordfriesland: 133 Menschen infiziert

Nach einem Corona-Ausbruch stehen nun die ersten Testergebnisse fest. An dem Klinikum gilt ein Aufnahmestopp. mehr

Eine Hand hält Konzertkarten des Veranstalters Eventim. © DPA picture alliance Foto: Britta Pedersen

Corona sorgt für Anfrageflut bei Verbraucherzentrale

Viele Menschen wenden sich an die Verbraucherzentrale, weil sie nicht wissen, was ihnen bei Corona-bedingtem Ausfall zusteht. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Nach Impfungen: Corona-Ausbruch in Pflegeheim in Itzstedt

In einem Pflegeheim in Itzstedt (Kreis Segeberg) haben sich 33 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Kurz zuvor waren sie geimpft worden. mehr

Videos