Stand: 06.06.2019 14:58 Uhr

Aminata Touré: Mit 26 Jahren Vize-Landtagspräsidentin

Aminata Touré von den schleswig-holsteinischen Grünen soll neue stellvertretende Landtagspräsidentin werden. Das wurde dem NDR Schleswig-Holstein am Donnerstagvormittag bestätigt. Sie folgt dem Landtagsabgeordneten Rasmus Andresen. Die Fraktion der Grünen hat sich intern darauf verständigt, dass die Politikerin künftig diese Aufgabe übernehmen darf.

Aminata Touré ist erst 26 Jahre alt und gehört seit zwei Jahren dem Landtag an. Dort fiel sie wiederholt durch engagierte Reden zu den Themen Migration oder Frauenpolitik auf. Dem NDR Schleswig-Holstein sagte die Grünen-Politikerin, sie freue sich auf die neue Aufgabe. Es sei ein gutes Signal, dass auch junge Frauen mit Migrationshintergrund ein Parlament repräsentieren könnten.

Eltern aus Mali geflüchtet

Geboren und aufgewachsen ist Touré in Neumünster. Ihre Eltern waren 1991 aus dem westafrikanischen Mali geflüchtet. In Kiel studierte sie Politikwissenschaften und Französische Philologie an der Christian-Albrechts-Universität. Mit 13 Jahren hat sie die Heimat ihrer Eltern kennengelernt. "Ich war noch nie vorher in einem Land, wo alle Menschen so aussehen wie ich. Das kannte ich nicht", erzählt sie im Interview mit Jan Malte Andresen im Schleswig-Holstein Talk. Trotzdem wurde sie dort als Fremde gesehen. Touré sieht sich als Afro-Deutsche. Fragen, wo sie herkomme, hört sie jeden Tag. "Unsere Eltern haben uns versucht beizubringen, wo wir ein Stück weit herkommen. Ich habe beides in mir vereint."

Mutter als Vorbild

Die 26-Jährige will ein Sprachrohr sein. "Es wird so viel über uns gesprochen im Zusammenhang mit Kriminalität und im Zusammenhang mit - gehören wir eigentlich hier hin oder nicht. Und es ist immer mit irgendwas Negativem verbunden. Wir sind aber doch genauso Teil dieser Gesellschaft", sagt sie. Und das ist mit ein Grund, warum sie den Weg in die Politik gewählt hat. Immer wieder muss sie sich im Alltag rassistischen Beleidigungen stellen. Die 26-Jährige hat die Einstellung ihrer Mutter übernommen: "Meine Mutter war nie verbittert. Sie hat immer gesagt, wir haben Glück und es ist gut, dass wir hier leben dürfen."

Der Wechsel an der Spitze des Parlaments ist nötig geworden, weil der bisherige stellvertretende Landtagspräsident Rasmus Andresen für die Grünen ins Europaparlament wechselt. Sein Abgeordnetenmandat übernimmt Joschka Knuth aus Eckernförde.

Die Grünen Abgeordnete Aminata Touré spricht in ein Mikrofon im Hörfunkstudio. © NDR Foto: Janis Röhlig

Aminata Touré - Politikerin mit Geschichte und Zukunft

NDR 1 Welle Nord - Andresen - Der Schleswig-Holstein Talk -

Flüchtlingsheim in Neumünster, Studium in Kiel, für die Grünen im Landtag - 26 Lebensjahre begleitet von Heimatsuche in Mali und Alltagsrassismus in Schleswig-Holstein.

4,26 bei 23 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.06.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:16
Schleswig-Holstein Magazin
02:18
Schleswig-Holstein Magazin
04:04
Schleswig-Holstein Magazin

Der Modedesigner aus Altenholz

Schleswig-Holstein Magazin