Streikschild an einem Arztkittel © dpa/picture-alliance Foto: Jan Woitas
Streikschild an einem Arztkittel © dpa/picture-alliance Foto: Jan Woitas
Streikschild an einem Arztkittel © dpa/picture-alliance Foto: Jan Woitas
AUDIO: Arztpraxen am Mittwoch für 2 Stunden geschlossen (1 Min)

Ärzte in SH protestieren gegen Streichung der Neupatientenregelung

Stand: 08.02.2023 11:42 Uhr

Am 11. Januar hatte die Ärztegenossenschaft Nord schon einmal zu einem Protest aufgerufen. Dabei ging es um den Fachkräftemangel. Am Mittwoch haben die Arztpraxen gegen die Streichung der Neupatientenregelung protestiert.

Die Ärztegenossenschaft Nord hatte am Mittwoch erneut zu einem Aktionstag aufgerufen. Aus Protest gegen die Streichung der Neupatientenregelung blieben viele Arztpraxen aller Fachrichtungen zwischen 11 und 13 Uhr geschlossen, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Axel Schroeder. Weil Ärzte nicht streiken dürfen, fand die Aktion offiziell als Fortbildung statt. Tatsächlich wollten die Ärzte online darüber diskutieren, welche Probleme es bei der Vermittlung vom Hausarzt zum Facharzt gibt.

Ärztegenossenschafft: Längere Wartezeit, mehr Bürokratie

Die Streichung der sogenannten Neupatientenregelung bedeute längere Wartezeiten für die Patienten und einen erhöhten Verwaltungsaufwand für die Ärzte und deren Mitarbeiter, so Schroeder weiter. Die Regelung war nach drei Jahren Gültigkeit zum 1. Januar weggefallen. Durch die Neupatientenregelung war es den Ärzten möglich, für neue Patienten die volle Vergütung zu erhalten. Auf diese Weise wurde bisher den Praxen ein Anreiz geschaffen, Patienten auch zusätzliche kurzfristige Termine anzubieten und neue Patienten aufzunehmen.

Aktuell bekommt der Facharzt nur Geld für Neupatienten, wenn der Hausarzt direkt mit ihm einen Termin vereinbart. Dazu kommen Formulare, die beide Seiten ausfüllen müssen - laut Schroeder ist das "bürokratischer Wahnsinn".

Weitere Informationen
Blick in ein Behandlungszimmer in einer Gemeinschaftspraxis von Kinderärzten. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Ärzte in Schleswig-Holstein protestieren gegen Fachkräftemangel

Keine Telefon-Annahme, keine Rezeptausgabe: Eine Stunde lang haben am Mittwoch Ärzte aus Protest auf ihre Fachangestellten verzichtet. mehr

Türschild mit der Aufschrift "geschlossen" © fotolia.com Foto: Friedberg

Protest der Ärzte: Auch in SH bleiben Praxen dicht

Kassenärzte haben am Mittwoch gegen Sparpläne von Bundesgesundheitsminister Lauterbach protestiert. Sprechstunden fielen vielerorts aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 08.02.2023 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gesundheitspolitik

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Frau bei der Untersuchung ihrer Brust © Colourbox Foto: Phovior

Mammografie: Warum aktuell viele Frauen Absagen fürs Screening bekommen

Die Klinik Nordfriesland stellt die Brustkrebsvorsorge um. Hunderte Frauen sind betroffen. mehr

Videos