Stand: 27.04.2022 11:53 Uhr

Westerstede: Kosten zu hoch - Stöhr-Brot meldet Insolvenz an

Die Großbäckerei Stöhr-Brot aus Westerstede (Landkreis Ammerland) hat Insolvenz angemeldet. Grund dafür seien extrem gestiegenen Kosten für Strom, Gas, Öl und Mehl aufgrund des Krieges in der Ukraine, wie ein Sekretär der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten in Oldenburg bestätigte. Stöhr-Brot sei das erste Unternehmen im Nordwesten, das durch die gestiegenen Energiepreise insolvent geworden ist. Für die rund 300 Angestellten kam die Nachricht überraschend, sie seien fassungslos und verunsichert, so der Gewerkschaftssekretär. Die Gewerkschaft lasse nun die Insolvenzanträge prüfen. Die Beschäftigten hoffen, dass sie Insolvenzgeld erhalten. Die Großbäckerei hat ihre Hauptstandorte in Westerstede und Dinklage (Landkreis Vechta).

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 27.04.2022 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Justitia © Oleg Golovnev/Fotolia.com Foto: Oleg Golovnev

Schwester getötet? 24-Jähriger schweigt im Mordprozess

Der Mann soll seine 23-jährige Schwester wegen ihres "westlichen Lebensstils" in Bremen erstochen haben, so die Anklage. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen