Stand: 18.12.2019 15:07 Uhr

Wangerooge: Rat bereitet Weg für Pflichtfeuerwehr

Die ostfriesische Insel Wangerooge aus der Luft. © imago/imagebroker
Auf Wangerooge gibt es zu wenig aktive Feuerwehrmitglieder. (Archivbild)

Die Bewohner von Wangerooge könnten bald zum Einsatz bei der Feuerwehr verpflichtet werden. Weil sich bislang nicht genug Freiwillige gefunden haben, um die vorgeschriebene Mindeststärke von 26 Aktiven zu halten, hat sich der Inselrat zu diesem Schritt entschlossen. Am Dienstagabend beschlossen die elf Mitglieder eine entsprechende Änderung in der Gemeindesatzung. Ziel sei aber nach wie vor, Freiwillige für den Dienst zu begeistern, sagte Bürgermeister Marcel Fangohr (parteilos). Die Feuerwehr wolle Ende Januar entscheiden, ob es zu Verpflichtungen kommt. Der Rat sei allerdings auch bereit, noch länger zu warten, sofern sich eine andere Lösung abzeichne.

Bürgermeister schreibt 240 Insulaner an

Die Freiwillige Feuerwehr auf der ostfriesischen Insel hat derzeit 40 Mitglieder, von denen aber nur 20 aktiv sind. Weil bis Anfang Februar einige von ihnen die Insel verlassen werden, sinke die Zahl auf 16 aktive Mitglieder. Es sei schlichtweg zu unsicher, auf Unterstützung vom Festland zu setzen, weil diese bei Nebel oder Sturm nicht eingeflogen werden könne, so Bürgermeister Fangohr. Von den rund 1.300 Einwohnern der Insel hatte er rund 240 angeschrieben und gebeten, sich in der Feuerwehr zu engagieren. Allerdings hätten sich lediglich drei neue Mitglieder gefunden. Sollte es zu Verpflichtungen für die Feuerwehr kommen, sieht Fangohr zuerst passive Mitglieder, die schon ausgebildet worden sind, am Zug.

Spiekeroog kennt das Problem

Auch auf der Nachbarinsel Spiekeroog kennt man das Problem. "Das ist eine ganz bittere Entscheidung", sagte Bürgermeister Matthias Piszczan (CDU). "Wir standen auch schon einmal kurz davor." Dann sei es aber doch noch gelungen, genügend Nachwuchs-Feuerwehrleute zu gewinnen. Er sieht vor allem die große Arbeitsbelastung auf den Inseln als Grund für die Personalnot bei der Feuerwehr: Anders als auf dem Festland seien die Inselwehren im Einsatzfall auf sich allein gestellt, die Verantwortung wiege damit schwerer. Aktuell gibt es 46 aktive Feuerwehrleute auf Spiekeroog.

Juist hat noch keine Nachwuchssorgen

Auf Juist ist es bislang gut gelungen, Nachwuchs anzuwerben und neue Feuerwehrleute zu rekrutieren. "Dass uns dieses Thema während der nächsten zehn Jahre einholen wird, ist leider nicht ausgeschlossen", sagte Bürgermeister Tjark Goerges (parteilos).

Weitere Informationen
Wangerooger Feuerwehrleute
4 Min

Bald Pflicht-Feuerwehr auf Wangerooge?

Die Freiwillige Feuerwehr auf Wangerooge schrumpft: Aus finanziellen und beruflichen Gründen verlassen Feuerwehrleute die Insel. Ändert sich nichts, droht die Pflicht. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.12.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Die bei einer Kollision beschädigte Friesenbrücke ist im Morgengrauen zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Lars Klemmer

Neue Friesenbrücke für Weener: Bahn hält an Termin 2024 fest

Am 3. Dezember 2015 war die Klappbrücke von einem Schiff gerammt worden - der Beginn einer langen Geschichte. mehr

Ein gefrorener Tropfen hängt an einer Pflanze. © TeleNewsNetwork
1 Min

Winter klopft mit zauberhaft-frostiger Hand im Norden an

In Beckeln im Landkreis Oldenburg ließen sich am Sonntag vereiste Tropfen und zarte Kristalle beobachten. 1 Min

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker

Polizei registriert zahlreiche Verstöße gegen Corona-Regeln

In Cloppenburg haben am Wochenende mehrere Gruppen gegen die Zwei-Haushalte-Regel verstoßen. Oft war Alkohol im Spiel. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen