Spezialtransport in der Nacht: Eurofighter kommt nach Schortens

Stand: 07.10.2022 20:58 Uhr

Der Transport eines Kampfjets über eine Bundesstraße ist keine alltägliche Aufgabe. In der Nacht auf Freitag waren Spezialisten im Einsatz, um einen Eurofighter von Wittmund nach Schortens zu bringen.

Der Transport war wegen der Überbreite eine besondere Aufgabe. Ein normaler Lkw hat eine Breite von knapp 2,60 Meter. Das Gefährt, das sich über die B210 geschoben hat, war mehr als viermal so breit. Der Tieflader mit der 11,30 Meter breiten Fracht passierte schließlich um 2.15 Uhr in der Nacht das Kasernentor in Schortens.

Eurofighter kommt bei Bergungsübungen zum Einsatz

Auf dem dortigen Fliegerhorst soll die ausgemusterte Maschine bei einer jährlichen großen Bergeübung zum Einsatz kommen. Rund 150 Soldatinnen und Soldaten aus verschiedenen Verbänden trainieren dann unterschiedliche Techniken, um Luftfahrzeuge zu bergen. Laut Bundeswehr werden dazu für eine möglichst reale Trainingsumgebung bislang verschiedene Hubschrauber sowie Transport- und Kampfflugzeuge genutzt - und künftig auch der Eurofighter aus Wittmund.

Weitere Informationen
Das Bild zeigt einen Eurofighter Typhoon in Wittmund. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

NATO-Einsatz in Estland: Eurofighter aus Wittmund gestartet

Ziel ist das estnische Ämari. Zusammen mit den NATO-Partnern sollen die Flieger den Luftraum über Osteuropa sichern. (27.07.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.10.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundeswehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kinder in einer Kindertagesstätte. © Picture Alliance Foto: Sina Schuldt

Alle Erzieherinnen eines Kindergartens drohen mit Kündigung

Der katholische Kindergarten in Dinklage sei seit Jahren marode, so die Kritik. Der Bauausschuss sieht das etwas anders. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen