Das Marine-Segelschulschiff «Gorch Fock» wird von Schleppern aus der Lürssen-Werft gezogen. © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt

Spätsommer statt Mai: "Gorch Fock" wird noch später fertig

Stand: 30.04.2021 08:20 Uhr

Die 2015 begonnene Sanierung des Marineschulschiffs "Gorch Fock" zögert sich weiter hinaus. Statt im Mai soll der Dreimaster erst im Spätsommer fertig sein. Der Grund: Corona.

Durch "Covid-19-bedingte Personalausfälle in allen projektbeteiligten Unternehmen" und Störungen der Lieferketten verzögere sich die Arbeit, teilte die Bremer Lürssen-Werft am Donnerstag mit. Die Marine als Kunde sei informiert, dass der geplante Termin im Mai nicht zu halten sei. Die "Gorch Fock" soll stattdessen im Spätsommer übergeben werden, so die Werft, ohne einen genauen Termin zu nennen.

Werft will für Mehrkosten aufkommen

Der Geschäftsführer der Lürssen-Werft, Tim Wagner, nannte es "überaus enttäuschend, dass uns äußere Umstände im Zeitplan nunmehr deutlich zurückwerfen". Er kündigte an, dass die Werft Mehrkosten, die durch die Verzögerung entstehen, übernehmen werde. Die Marine hat bereits für Juli die erste Ausbildungsfahrt der "Gorch Fock" in skandinavische Gewässer geplant. Die deutschen Seestreitkräfte bilden auf der Bark ihren Offiziersnachwuchs im seemännischen Handwerk aus.

Videos
Die "Gorch Fock" wird von einem Schlepper durch das Hafen-Becken einer Werft gezogen. © NDR
1 Min

"Gorch Fock" geht auf die erste Reise

Nach fünf Jahren Sanierung ist der Dreimaster zurück im Wasser und auf dem Weg zu letzten Arbeiten in Lemwerder. (10.03.2021) 1 Min

Im März zu Wasser gelassen

Die im Dezember 2015 begonnene Instandsetzung der "Gorch Fock" gilt als Millionen-Krimi. Ursprünglich sollten die Kosten rund 10 Millionen Euro betragen. Inzwischen sind sie durch Fehlplanungen und Missmanagement auf mindestens 135 Millionen Euro gewachsen. Unregelmäßigkeiten bei einem früheren Auftragnehmer, der Elsflether Werft, trugen auch zu dem Desaster bei. Im März war die Bark bei Lürssen wieder zu Wasser gelassen worden.

Weitere Informationen
Die "Gorch Fock" wird von einem Schlepper durch das Hafen-Becken einer Werft gezogen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

"Gorch Fock" erreicht Lemwerder - letzte Arbeiten stehen an

Noch wurde das Segelschulschiff von zwei Schleppern über die Weser gezogen. Schon bald soll es wieder selbst fahren. (11.03.2021) mehr

Die Gorch Fock unter vollen  Segeln im Jahr 1976 © dpa /  Picture Alliance Foto: Kurt Scholz

"Gorch Fock": Vom Schulschiff zum Sanierungsfall

Ab 1959 bereiste das Marine-Segelschulschiff "Gorch Fock" die Meere - seine Sanierung wurde zum Debakel. (10.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.04.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Im Hauptbahnhof Hannover blickt ein Mann auf einen einfahrenden ICE. © NDR Foto: Julius Matuschik

Bahn bietet im Sommer zusätzliche Züge zur Küste an

Man wolle auf den Trend zum Urlaub im eigenen Land antworten, heißt es. Einige "Sommerzüge" sollen ganzjährig fahren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen