Stand: 25.09.2019 10:26 Uhr  - Niedersachsen 18.00

Oldenburg will gegen Bahnstrecken-Ausbau klagen

Die Stadt Oldenburg will den geplanten Ausbau der Bahnstrecke zum JadeWeserPort in Wilhelmshaven verhindern. Der Grund: Die Strecke soll nach bisherigen Planungen mitten durch die Stadt führen. Der Rat soll darüber voraussichtlich am kommenden Montag abstimmen, aber nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen gilt es als sicher, dass die Stadt gegen den Planfeststellungsbeschluss für das Bauvorhaben klagt. Als Favorit der Stadt gilt eine Umgehungstrasse, die ihrer Ansicht nach den Bürgern viel Lärm ersparen und zudem nicht mehr kosten würde als der bisherige Plan mit etwa einer Milliarde Euro.

Wirtschaftsministerium sieht mögliche Klage gelassen

Terminalbetreiber Eurogate sieht die Sache anders: Eine Unternehmenssprecherin sagte zu NDR 1 Niedersachsen, eine Klage und die damit verbundenen Verzögerungen gefährdeten nicht nur den Hafenstandort Wilhelmshaven, sondern auch die Lärmschutzmaßnahmen für die Anwohner in Oldenburg. Beim Wirtschaftsministerium rechnet man damit, dass die Klage abgewiesen wird. "Wir gehen davon aus, dass die Planung Bestand hat", sagte Sprecherin Annette Schütz zu NDR 1 Niedersachsen. Die Bahn prüfe in einem solchen Fall, wie hoch die Verkehrsbelastung sei. "Diese Zahlen geben eine Umfahrungsstrecke nicht her", sagte Schütz. Deshalb gehe sie davon aus, dass das Verfahren wie beabsichtigt vorangeht.

Kritiker werfen Bahn Modifikation von Zahlen vor

Nach NDR Informationen geht es um 39 Güterzüge täglich, inklusive der Kohletransporte. Kritiker halten diese Zahl für zu niedrig, die Bahn habe sie von ursprünglich 69 Zügen reduziert, um so unter die Grenze zu kommen, ab der eine Umfahrung geprüft werden muss. Fakt ist: Die Fahrt zum JadeWeserPort ist für Containerzüge bislang sehr umständlich. Denn solange nicht die gesamte Strecke elektrifiziert ist, müssen die Elektro-Loks für einen Teil der Strecke weiter gegen Diesel-Loks getauscht werden. Ein unglücklicher Umstand für den JadeWeserPort, der sowieso nur zu einem guten Drittel ausgelastet ist. Die Elektrifizierung der Bahnstrecke sei dem Ministerium zufolge entscheidend für die weitere Entwicklung des Tiefwasserhafens.

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 24.09.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:53
Hallo Niedersachsen
06:16
Hallo Niedersachsen
01:58
Hallo Niedersachsen