Stand: 09.09.2022 16:18 Uhr

Nordenham: Katze mit Luftgewehr angeschossen

Auf einer blauen Motorhaube steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich zu melden. (Themenbild)

In Nordenham (Landkreis Wesermarsch) hat ein Unbekannter mit einem Luftgewehr oder einer Luftpistole auf eine Katze geschossen und sie schwer verletzt. Das Projektil der Waffe drückte die Wirbelsäule des Tieres ein und lähmte die Hinterbeine, sodass sich die Katze auf ihren Vorderbeinen nach Hause schleppte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Ermittler suchen nun Zeugen. Die Tat habe sich zwischen dem 24. August (Mittwoch) und 25. August (Donnerstag) im Stadtteil Einswarden, Bereich Heiligenwiehmstraße, ereignet. Das Projektil war ein Bleikörper in Kegelform mit platter, aufgesetzter Spitze, Kaliber 4,5 Millimeter - auch "Diabolo" genannt. Bei einer Operation wurde es aus der Katze entfernt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordenham unter der Telefonnummer (04731) 99 810 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.09.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala

Löningen: Nach Streit in Gaststätte mit Messer zugestochen

Das Opfer und der Angreifer gehören laut Polizei zu Gruppen. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen