Der IC 2201 aus Norddeich steht auf einem Gleis im Bahnhof. © picture alliance/dpa/Oliver Berg Foto: Oliver Berg

Neun-Euro-Ticket gilt jetzt auch im IC nach Norddeich-Mole

Stand: 08.07.2022 11:34 Uhr

Wer mit dem Neun-Euro-Ticket an die niedersächsische Nordseeküste fahren möchte, darf seit Freitag auch IC-Züge nach Norddeich-Mole nutzen. Dafür zahlt das Land einen Millionenbetrag an die Deutsche Bahn.

Bislang waren die IC-Züge, die regelmäßig auf der Strecke zwischen Bremen und Norddeich-Mole fahren, nicht Teil des Angebots für das Neun-Euro-Ticket. Das hatte für große Diskussionen gesorgt. Jetzt haben sich Niedersachsens Landesregierung und die Deutsche Bahn auf die Freigabe der IC-Züge auf dieser Strecke geeinigt, wie es am Mittwoch aus dem Verkehrsministerium hieß. Dafür zahlt das Land der Bahn 1,5 Millionen Euro.

Althusmann: Geld wird für andere Landesprojekte fehlen

"Wir haben hart verhandelt, schließlich wird uns dieses Geld mittelfristig an anderer Stelle für ebenfalls wichtige Landesprojekte fehlen", sagte Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU). Dennoch sei dies kurz vor den Sommerferien ein guter Kompromiss. Viele Touristen, die an die Küste oder auf die ostfriesischen Inseln Norderney und Juist wollen, nutzen die Bahnstrecke. Im Zwei-Stunden-Takt verkehren dort Regionalexpress- und Intercity-Züge. Normalerweise werden auf der Strecke auch Nahverkehrstickets in den IC-Zügen akzeptiert, wofür Niedersachsen und Bremen jedes Jahr etwa 2,9 Millionen Euro an die Bahn zahlen.

Bremen zahlt der Bahn nichts

Damit in den Intercity-Zügen auch das Neun-Euro-Ticket gilt, verlangte die Bahn im Mai zusätzliche 5,24 Millionen Euro für den dreimonatigen Aktionszeitraum. Später senkte die Bahn die Forderung auf 2,5 Millionen Euro. Nach Angaben des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums wollte das Land Bremen keinen Ausgleich an die Bahn zahlen. Weniger als zwei Monate vor dem Ende des Neun-Euro-Tickets nahm die Bahn nun das Angebot von 1,5 Millionen Euro aus Niedersachsen an.

Weitere Informationen
Zwei Menschen sitzen in der Sonne am Ostseestrand. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Mit dem Neun-Euro-Ticket schöne Ziele im Norden entdecken

Nord- und Ostsee, Heide oder Seen: Tipps für schöne Ausflugsziele, die sich bequem mit der Bahn erreichen lassen. (03.06.2022) mehr

Weitere Informationen
Zahlreiche Reisende kommen am Bahnhof Norddeich Mole an. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Niedersachsen ist gut unterwegs mit dem Neun-Euro-Ticket

ProBahn zieht nach den ersten Wochen ein positives Fazit. Der Fahrgastverband sieht aber auch Optimierungspotenzial. (19.06.2022) mehr

Eine Hand hält ein 9-Euro-Ticket in die Kamera. © picture alliance / SVEN SIMON | Frank Hoermann / SVEN SIMON Foto: Sven Simon

Neun-Euro-Ticket: Hartz-IV-Empfänger müssen nichts zurückzahlen

Die Differenz zwischen Jobcenter-Betrag und Neun-Euro-Ticket können Leistungsempfänger in Niedersachsen behalten. (17.06.2022) mehr

Ein Intercity fährt in der Nähe des Hauptbahnhofs in Hamburg. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

IHK fordert Neun-Euro-Ticket auch für IC nach Norddeich

Auf der Strecke ist der IC als Nahverkehrszug ausgewiesen. Genutzt werden darf er mit dem Neun-Euro-Ticket aber nicht. (31.05.2022) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.07.2022 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gewitterfront zieht über ein Windrad in der südlichen Region Hannover hinweg. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Unwetterwarnung: DWD erwartet schwere Gewitter in Niedersachsen

Betroffen ist vor allem der Nordosten. Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter sei örtlich "sehr wahrscheinlich". mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen