Menschen stehen in einer Schlange vor einem Impfzentrum. © Nonstopnews

Nach Panne: 1.000 Friesländer werden spontan geimpft

Stand: 16.06.2021 21:04 Uhr

Wegen eines Fehlers in der Kühlkette hatte der Landkreis Friesland am Mittwoch kurzfristig rund 1.200 Corona-Impfungen zu vergeben. Bereits nach wenigen Stunden waren alle Dosen verimpft.

Keine einzige Impfdosis habe entsorgt werden müssen, sagte Landrat Sven Ambrosy (SPD) und lobte die Verantwortlichen. Es sei "sensationell und sehr beeindruckend, wie hier innerhalb kürzester Zeit die Organisation erfolgt ist", so Ambrosy.

Rückversicherung beim Land

Deutlich mehr als 1.000 Menschen waren ins Impfzentrum des Landkreises in Roffhausen gekommen. Einige gingen leer aus, hätten darauf aber sehr verständnisvoll reagiert, sagte eine Sprecherin des Landkreises dem NDR Niedersachsen. Der Landkreis hatte am Nachmittag über einen Kühlketten-Fehler informiert und Menschen aus Friesland aufgerufen, die aktuell noch keinen Impftermin für eine Erstimpfung erhalten haben, bis 18.30 Uhr ins Impfzentrum nach Roffhausen zu kommen. Am Ende wurden die Vakzine dort sogar noch zwei Stunden länger verabreicht. Der Zeitraum sei wegen der unterbrochenen Kühlkette eng gewesen, man habe sich aber bei Impfärzten und dem Land Niedersachsen rückversichert, dass die Verabreichung der Dosen auch bis 20.30 Uhr möglich war, sagte die Sprecherin.

Weitere Informationen
Ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff. © Colourbox

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. mehr

200 Impfdosen für Wilhelmshaven

Zunächst hatte der Landkreis die Zahl der zur Verfügung stehenden Dosen mit 600 angegeben, die anderen seien anderweitig verplant, hieß es. Verimpft wurden am Mittwochabend allerdings sogar 1.000. Man sei davon ausgegangen, dass nicht so viele Menschen reagieren, so die Sprecherin. Damit kein Impfstoff weggeworfen werden müsse, habe man nach weiteren Abnehmern gesucht. 200 Dosen seien kurzfristig nach Wilhelmshaven gebracht und dort verimpft worden. 400 weitere Dosen wollte der Landkreis für Einsatzkräfte von beteiligten Hilfsorganisationen vorhalten. Dort seien aber keine Impfungen mehr erforderlich gewesen, so die Sprecherin. Daher habe man auch diese Vakzine für angereiste Menschen nutzen können.

Landkreis: Keine Auswirkungen auf geplante Impftermine

Obwohl nun 1.200 Impfdosen des Impfzentrums Friesland außer der Reihe vergeben wurden, soll dies keine Auswirkungen auf anstehende Termine haben. Die Sprecherin betonte, dass keine geplanten Impftermine abgesagt werden müssten. Die betroffenen Charge sei für Zweitimpfungen vorgesehen gewesen, zudem seien darunter zusätzliche Dosen gewesen, die noch gar nicht terminiert waren. "Wir können das so organisieren, dass deswegen nichts ausfallen wird", sagte die Sprecherin.

Fehler in Kühlkette bei Anlieferung entdeckt

Weiter unklar ist, welcher Fehler in der Kühlkette gemacht wurde. Es sei üblich, dass Impfstofflieferungen direkt nach Ankunft entsprechend überprüft werden, so die Sprecherin. Dabei sei festgestellt worden, das die Vakzine nicht durchgängig gekühlt wurden.

Kochsalzlösung statt Impfstoff

Das Impfzentrum in Roffhausen bei Schortens hatte erst im April bundesweit für Aufsehen gesorgt, nachdem eine Krankenschwester dort Kochsalzlösung statt Impfstoff gespritzt hatte. Nach Behördenangaben war ihr beim Anmischen des Vakzins ein Fläschchen mit Biontech-Impfstoff heruntergefallen, was sie habe vertuschen wollen.

Weitere Informationen
Eine Frau zieht eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Niedersachsen bekommt weniger Corona-Impfstoff als erwartet

Ab Juli sollte Niedersachsen 235.000 Dosen pro Woche bekommen. Doch die Hersteller liefern weniger. mehr

Impfstoff Pfizer Biontech © NDR/ARD Foto: Screenshot

Kühlung vergessen: Biontech-Impfstoff in Oldenburg vernichtet

Das Impfzentrum musste 504 Dosen des Impfstoffs entsorgen. Ein Mitarbeiter hatte einen der Kartons vergessen. mehr

Eine ältere Dame betritt das Impfzentrum Landkreis Friesland. © Picture Alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Salzlösung statt Biontech: 22 Menschen werden erneut geimpft

Bei ihnen konnten keine Antikörper nachgewiesen werden - knapp drei Wochen nach dem Vorfall im Impfzentrum Friesland. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.06.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Thomas Mronga, Schulleiter an der Inselschule Baltrum, steht vor der Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Ostfriesische Inseln: Schulen suchen dringend Personal

Laut Landesschulbehörde sind Posten auf Niedersachsens Nordseeinseln schwieriger zu besetzen als auf dem Festland. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen