Stand: 12.02.2021 20:00 Uhr

Feuerwehr fischt Rehe aus Wasserbecken

Ein Reh wird von der Feuerwehr aus einem Wasserbecken gerettet. © dpa-Bildfunk/Feuerwehr Stadt Syke Foto: Feuerwehr Stadt Syke
Aus diesem Becken eines Wasserwerkes fischte die Feuerwehr die beiden Rehe.

Feuerwehrleute haben am Freitag in Ristedt (Landkreis Diepholz) zwei Rehe aus einem Wasserbecken gerettet. Die Tiere waren am Nachmittag in das Becken gestürzt, das zu einem Wasserwerk gehört. Sie konnten es aus eigener Kraft nicht mehr verlassen, teilte die Feuerwehr Syke mit. Einem Feuerwehrtrupp gelang es, die geschwächten Tiere mit einem Kescher an den Rand des Beckens zu leiten und sie aus dem Wasser zu ziehen. In einem Stall konnten sich die beiden Rehe dann unter einer Wärmelampe erholen. Sie wurden später wieder frei gelassen. Um in das Becken zu gelangen, haben die Rehe offenbar vorher einen Zaun überwunden, der 1,30 Meter hoch war - an einigen Stellen sogar 1,80 Meter.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 12.02.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Kreuzfahrtschiff "Odyssey of the Seas" liegt in Bremerhaven. © Nord-West-Media-TV

Meyer Werft: Zwei Corona-Fälle auf der "Odyssey of the Seas"

Alle Mitarbeitenden dürfen das in Bremerhaven liegende Schiff nicht verlassen. Die Probefahrten verschieben sich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen