Stand: 25.06.2019 13:48 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Emden: "Spirit of Discovery" kollidiert mit Dalben

In Emden ist am späten Montagabend das Kreuzfahrtschiff "Spirit of Discovery" in der Großen Seeschleuse mit einem Dalben kollidiert. Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei mitteilte, kam es dadurch zu Farbabschürfungen und einer leichten Delle am Rumpf des Schiffs. An dem Pfahl, der die Fahrrinne markiert, sei erheblicher Schaden entstanden.

Wasserschutzpolizei ermittelt

Als der Unfall passierte, wollte die in Papenburg gebaute "Spirit of Discovery" gerade Emden in Richtung Eemshaven verlassen. Sie war erst wenige Stunden zuvor von der Meyer Werft offiziell an die Reederei Saga Cruises übergeben worden. Die Ursache für die Kollision ist noch unklar, die Wasserschutzpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Nach Angaben des Sprechers sollen der Kapitän und der Lotse befragt werden.

Jungfernfahrt soll am 10. Juli starten

Die "Spirit of Discovery" war Ende Mai von Papenburg über die Ems nach Emden überführt worden. Sie ist 236 Meter lang, an Bord gibt es 554 Kabinen für 999 Passagiere und die Bruttoraumzahl (BRZ) beträgt 58.200. Die Jungfernfahrt des Schiffes, die rund um Großbritannien führt, soll am 10. Juli im englischen Dover beginnen.

Weitere Informationen
39 Bilder

Die schönsten Schiffe der Meyer Werft

Für die Schiffsbauer bedeuten sie harte Arbeit, für die Region wertvolle Jobs - aber für unzählige "Sehleute" sind sie vor allem wunderschöne Fotomotive: die Kreuzfahrtschiffe der Papenburger Meyer Werft. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 25.06.2019 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:25
Hallo Niedersachsen
03:37
Hallo Niedersachsen
02:50
Hallo Niedersachsen