Stand: 26.02.2020 19:15 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Betrugsverdacht: Geschäftsfrau schweigt vor Gericht

Bild vergrößern
Die angeklagte Geschäftsfrau neben ihrem Anwalt im Gerichtssal. Zum Prozessauftakt schwieg sie.

Eine 52 Jahre alte Geschäftsfrau muss sich seit Mittwoch vor dem Landgericht Verden verantworten. Zum Prozessauftakt um einen Millionenbetrug hat die Angeklagte aus Stuhr (Landkreis Diepholz) geschwiegen. Ihr Anwalt teilte mit, die Frau wolle sich in der kommenden Woche äußern. Die Unternehmerin, Inhaberin einer Firma für Kinderbekleidung, steht vor Gericht, weil sie in den Jahren 2014 bis 2016 Geschäftspartner betrogen und so etwa 12,4 Millionen Euro ergaunert haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, Waren an Firmen verkauft zu haben, die sie überhaupt nicht besaß. Zudem soll sie durch Lügen Darlehen bekommen haben, die sie nicht vollständig zurückzahlte. Die Staatsanwaltschaft sprach von mehr als 25 solcher Kettengeschäfte.

Prozess um Millionen-Betrug mit Kinderkleidung

NDR Info -

In Verden hat der Prozess gegen eine Frau begonnen, die mehr als zwölf Millionen Euro ergaunert haben soll. Sie soll mit Kinderkleidung gehandelt haben, die sie gar nicht besaß.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

Jederzeit zum Nachhören
09:47
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

26.03.2020 17:42 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:47 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 26.02.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:12
Hallo Niedersachsen
02:04
Hallo Niedersachsen
02:57
Hallo Niedersachsen