Stand: 19.11.2019 09:57 Uhr

Beekhuis bleibt Mitglied der SPD-Kreistagsfraktion

Der wegen diskriminierender Aussagen in sozialen Netzwerken kritisierte Landtagsabgeordnete Jochen Beekhuis (SPD) bleibt Mitglied der Auricher SPD-Kreistagsfraktion. Nach Informationen des NDR haben am Montagabend 13 Fraktionsmitglieder gegen ein Ausschlussverfahren gestimmt, neun dafür. Aus der Fraktion im Landtag war Beekhuis vor rund einem Monat ausgeschlossen worden.

Beekhuis will gegen Ausschluss vorgehen

Im Landtag war das Votum deutlich gegen das Parteimitglied ausgefallen: 48 Genossen stimmten für den Rauswurf, nur ein Fraktionsmitglied dagegen. "Der Grund für den Ausschluss aus der SPD-Landtagsfraktion sind homophobe, sexistische und menschenfeindliche Äußerungen des Abgeordneten Beekhuis, die mit den Grundwerten unserer Partei und unserer Fraktion absolut nicht vereinbar sind", sagte die Fraktionsvorsitzende Johanne Modder im Oktober. Beekhuis sieht sich als Opfer einer Kampagne: Die Chats seien aus dem Zusammenhang gerissen. Er hat angekündigt, juristisch gegen den Fraktionsausschluss vorzugehen.

Weitere Informationen
Niedersachsen 18.00

Chat-Affäre: SPD wirft Beekhuis aus der Fraktion

22.10.2019 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00

Die SPD im Landtag hat den Wittmunder Abgeordneten Jochen Beekhuis aus der Fraktion geworfen. Grund sind diskriminierende Chats. Beekhuis will nun vor den Staatsgerichtshof ziehen. (22.10.2019) mehr

NDR 1 Niedersachsen: Regional Oldenburg

Beleidigende Chats: Beekhuis bestreitet Vorwürfe

18.10.2019 14:30 Uhr
NDR 1 Niedersachsen: Regional Oldenburg

Nach der Chat-Affäre stimmt die SPD-Landtagsfraktion am Dienstag über den Ausschluss des Wittmunder SPD-Abgeordneten Jochen Beekhuis ab. Er bestreitet die Echtheit der Chats. (19.10.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.11.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:59
Hallo Niedersachsen
03:49
Hallo Niedersachsen
04:16
Hallo Niedersachsen