Stand: 29.08.2022 10:28 Uhr

Zehntausende Besucher beim Heideblütenfest in Schneverdingen

Blühende Pflanzen zu jeder Jahreszeit: Im Heidegarten bei Schneverdingen wachsen rund 180 verschiedene Heidesorten. © NDR/casei media GmbH
In den vergangenen beiden Jahren war das Heideblütenfest in Schneverdingen wegen Corona ausgefallen. (Themenbild)

Mehr als 35.000 Menschen haben das Heideblütenfest in Schneverdingen im Heidekreis besucht. Wegen der Pandemie war es in den vergangenen beiden Jahren ausgefallen. Schneverdingens Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens (parteilos) zeigte sich zufrieden mit dem Neustart des wohl ältesten Heideblütenfestes der Region. Höhepunkte waren der Festumzug am Sonntag und die Krönung der 24-jährigen Carmen Cohrs zur neuen Heidekönigin.

Weitere Informationen
Auf dem mit Gegenlicht fotografiertem Jackenärmel einer Polizeiuniform ist das niedersächsischen Wappen aufgenäht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Aggressiver Mann droht beim Heideblütenfest mit Bombe

Der alkoholisierte Mann bedrohte auf dem Fest in Schneverdingen auch Polizisten. Er wurde in die Psychiatrie eingewiesen. (28.08.2022) mehr

Heidekönigin Franziska Röhrs (M) bekommt von Vorgängerin Leonie Laryea (re) einen Kuss auf die Wange. © Philipp Schulze/dpa Foto: Philipp Schulze

Amelinghausen: Franziska Röhrs ist die neue Heidekönigin

Die 23-jährige Konditorin wurde zum Abschluss des Heideblütenfests gewählt und repräsentiert nun für ein Jahr die Region. (22.08.2022) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 29.08.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizeibeamte einer Hundertschaft durchsuchen den Wald in Göhrde nach Spuren. © picture alliance/dpa | Michael Behns Foto: Michael Behns

Göhrde-Morde: 30 Jahre altes Telefonbuch hilft Ermittlern

Das Telefonbuch aus dem Jahr 1989 habe Ermittlungsansätze ergeben, heißt es von der Lüneburger Polizei. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen