Stand: 11.01.2019 14:29 Uhr

Vogelpark Walsrode hat neuen Eigentümer

Seit im Frühjahr der Geschäftsführer des Weltvogelparks Walsrode aus persönlichen Gründen zurückgetreten ist, schien die Zukunft des Parks und seiner Mitarbeiter wieder auf der Kippe. Denn nur mit großen Investitionen kann der Park auf Dauer wettbewerbsfähig bleiben. Seit Freitag ist klar, dass es einen Käufer gibt: die spanische Freizeitpark-Gruppe Parques Reunidos. Die Höhe des Verkaufspreises ist noch nicht bekannt.

Neuer Eigentümer betreibt 60 Parks weltweit

Klar ist aber, dass alle Mitarbeiter übernommen werden sollen und der Park nun mit neuem Eigentümer im Frühjahr in die Saison 2019 starten wird, sagte eine Sprecherin des Weltvogelparks NDR 1 Niedersachsen. Noch prüfe der neue Eigentümer die bereits erteilte neue Betriebserlaubnis für den Park. Aber alle Seiten seien zuversichtlich, dass dieser Prozess kommende Woche abgeschlossen werden kann. Die Parques Reunidos mit Sitz in Madrid betreiben weltweit 60 Parks unterschiedlichen Charakters. Die Gruppe gilt als finanzstark und erfolgreich im internationalen Geschäft. Der Vogelpark Walsrode ist nach eigenen Angaben die weltweit größte Anlage dieser Art mit 650 Vogelarten und 4.000 Vögeln aus aller Welt.

Was bist du denn für ein Vogel?

 

Weitere Informationen

Walsrode: Heidestädtchen mit Tradition

Der Vogelpark hat Walsrode bekannt gemacht. Wer sich für Kultur interessiert, findet dort ein uraltes Kloster und ein Heidemuseum, das auch an Hermann Löns erinnert. (21.11.2018) mehr

Vogelpark Walsrode: Welt der bunten Federn

Am Rand der Lüneburger Heide leben im Weltvogelpark Walsrode 650 Arten - vom Andenkondor bis zum Tukan. Flughallen und Volieren stehen in einer großen Parklandschaft. (31.05.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 11.01.2019 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:23
Hallo Niedersachsen
01:35
Hallo Niedersachsen