Stand: 21.02.2020 10:18 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Suderburg: Bürgerwehr gegen Wölfe?

Bild vergrößern
Im Landkreis Uelzen wollen Weidetierhalter offenbar eine Bürgerwehr gründen und notfalls auf Wölfe schießen (Symbolfoto).

Nachdem bei Suderburg (Landkreis Uelzen) zwei Schafe gerissen worden sind, wollen Weidetierhalter dort offenbar eine Bürgerwehr gründen und notfalls auf Wölfe schießen. Das hat Landwirt Reinhard Dehrmann in der "Allgemeinen Zeitung" angekündigt, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Dehrmann verwies darauf, dass die Bundespolitik den Abschuss von Wölfen erleichtert hat. Die beiden Schafe bei Suderburg waren offenbar gerissen worden, obwohl sie hinter einem Elektrozaun standen.

Weitere Informationen

Abschuss von Wölfen: Jäger wollen anonym bleiben

17.02.2020 06:00 Uhr

Die Landesjägerschaft fordert Anonymität für Jäger, die einen Wolf schießen. Der Schütze solle den toten Wolf am Straßenrand ablegen und wegfahren. mehr

Wolfsabschuss: Wie belastbar ist neue Regelung?

14.02.2020 17:00 Uhr

Der Bundesrat hat einer Gesetzesänderung zum Abschuss von Wölfen zugestimmt. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) begrüßt das. Kritiker halten sie für ungenau und rechtswidrig. mehr

04:12
Hallo Niedersachsen

Bundesrat erleichtert Abschuss von Wölfen

14.02.2020 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Grünes Licht für den Abschuss von Wölfen - die Entscheidung des Bundesrates ist eine Zäsur in der emotionalen Geschichte des Wolfes, doch den erbitterten Meinungskampf schlichtet sie nicht. Video (04:12 min)

Jederzeit zum Nachhören
09:50
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

07.04.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:50 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 21.02.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:19
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen
02:00
Hallo Niedersachsen