Mit einem Kran wird eine Agrar-Photovoltaik-Anlage montiert. © dpa Foto: Philipp Schulze

Pilotprojekt sorgt für Schnittlauch und Solarstrom

Stand: 08.12.2021 10:26 Uhr

Im Wendland wird im Rahmen eines Pilotprojekts die größte deutsche Agro-Photovoltaik-Anlage gebaut. Neben der Gewinnung von Sonnenenergie sollen hier am Boden Pflanzen gedeihen.

Nach monatelangem Verzug wegen Lieferschwierigkeiten von Stahl in der Corona-Krise konnte der Aufbau der 30 Solarständer auf einem Feld bei Lüchow jetzt abgeschlossen werden. Auf dem ein Hektar großen Acker entsteht die Anlage auf sechs Meter hohen Stelzen. "Wir haben den Stahl aus ganz Europa bestellen müssen. Das war ein Drama", sagte Markus Haastert von Agrosolar Europe. Der Betrieb hat aktuell 120 Mitarbeitende und einen Umsatz von 30 Millionen Euro im Jahr.

Schnittlauch wächst unter der Solaranlage

Der Besondere an dem Projekt ist die doppelte Nutzung der Flächen auf dem Gelände einer Kräuter-Firma: In der Höhe soll die Sonnenenergie gewonnen werden, direkt unter den Glas-Paneelen wird ab nächstem Frühjahr Schnittlauch angepflanzt. "Wir haben alle wissenschaftlichen Erkenntnisse zusammengetragen", berichtete Haastert. Schnittlauch sei ausgewählt worden, weil die Zwiebelpflanze zu den Halbschattengewächsen zählt und daher auch unter der Solaranlage gedeihen kann. Erwirtschaftet werden sollen 30 Tonnen pro Jahr, aus denen drei Tonnen getrocknete Kräuter entstehen sollen.

Anschubfinanzierung vom Bund

Die 1,3 Millionen Euro teure Anlage soll zudem mehr als 700.000 Kilowattstunden Strom produzieren. Vom Bundesumweltministerium gab es eine Anschubfinanzierung in Höhe von 400.000 Euro, da die Firma im Zuge des Umweltinnovationsprogramms ausgewählt wurde. "Das ist eine Win-Win-Situation für das Klima, für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und die Lebensmittelerzeugung", hatte Staatssekretär Jochen Flasbarth bei der Übergabe des Förderbescheids im Juni gesagt.

Weitere Informationen
Solaranlage auf einem Wohnhaus © colourbox Foto: Gollander Photo

Lies will Photovoltaik-Pflicht für private Neubauten

Niedersachsens Umweltminister fordert eine Änderung der Bauordnung, um die Klimaziele zu erreichen. Die CDU ist skeptisch. (18.10.2021) mehr

Bei einer Klimastreik-Demo in Hamburg hält ein Junge eine Erdkugel, die weint. © Marcus Brandt/dpa

Der Klimawandel und der Norden

Die weltweite Klimakrise trifft auch Norddeutschland. Wie kann die Energiewende gelingen? Welches sind die besten Lösungen? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.12.2021 | 09:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klimaschutz

Landwirtschaft

Solarenergie

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Miniaturhaus und Geld liegen auf einer Hand. © Fotolia.com Foto: Robert Kneschke

Fragen zum Nachlass: Wie lange kann man ein Erbe ausschlagen?

In Deutschland werden jedes Jahr bis zu 400 Milliarden Euro vererbt. Aber nicht jeder Nachlass lohnt sich für den Erben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen