Stand: 07.10.2022 15:00 Uhr

Maskenmuffel: Klinikum Lüneburg erwägt Besuchsverbot

Eine Frau wehrt Coronaviren ab. © photocase panthermedia Foto: sandrobrezger, kostsov
Wer jemanden im Krankenhaus besucht, muss durchgängig eine FFP2-Maske tragen. (Themenbild)

Seit dem 1. Oktober ist das Tragen einer FFP2-Maske in Kliniken Pflicht, auch beim Besuch im Patientenzimmer. Doch offenbar hält sich nicht jeder daran. Das Klinikum Lüneburg hat Besucherinnen und Besucher noch einmal aufgefordert, die Maskenpflicht zu befolgen. Andernfalls müsse man wieder über ein generelles Besuchsverbot nachdenken, teilte das Klinikum mit. Derzeit würden einige Besucherinnen und Besucher ihre Maske im Patientenzimmer abnehmen. Dadurch hätten sich vergangene Woche nachweislich zwei Patienten mit dem Coronavirus angesteckt, so das Klinikum. Es habe in der Folge weitere Fälle unter den Patientinnen und Patienten sowie beim Personal gegeben.

Weitere Informationen
Eine Frau steigt mit einer OP-Maske in eine Bahn. © picture alliance/dpa Foto: Christoph Soeder

Diese Corona-Regeln gelten ab sofort in Niedersachsen

Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz gibt es einige Änderungen. Was bedeutet das für Niedersachsen? Hier der Überblick. mehr

Eine Person in Schutzkleidung mit einem Abstrichset in den Händen © Colourbox Foto: laurentiu iordache

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt leicht auf 305,2

Neuinfektionen werden am Wochenende nicht übermittelt. Am Sonnabend meldete das RKI 3.807 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. mehr

Eine Frau wird in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © picture alliance / dpa Foto: Christophe Gateau

Coronavirus-Blog: Keine Bürgertests für drei Euro mehr möglich

Das zuvor sehr breite Angebot staatlich finanzierter Tests, das den Bund Milliarden kostete, wird damit weiter beschränkt. Die Corona-News von Freitag im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 07.10.2022 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Infektion

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Auto ist bei Stade bei einem Unfall gegen einen Bau, gefahren und stark beschädigt. Sechs Personen wurden verletzt. © Polizeiinspektion Stade Foto: Polizeiinspektion Stade

Stade: Aufgebrachte Angehörige attackieren Rettungskräfte

Eine Frau war nach einer Hochzeitsfeier gegen einen Baum gefahren. Dabei wurden sie und weitere fünf Personen verletzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen