Stand: 18.06.2018 07:19 Uhr

Zivilcourage-Preis für Pastor Wilfried Manneke

Pastor Wilfried Manneke aus Unterlüß im Landkreis Celle wird heute in Hannover mit dem Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. Der Zentralrat der Juden in Deutschland ehrt damit den 64-Jährigen für sein mehr als 20 Jahre währendes Engagement gegen Rechtsextremismus. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. "Das ist das erste Mal, dass ich eine Auszeichnung bekomme für meine Arbeit", sagte Manneke der Deutschen Presse-Agentur. "Dass diese vom Zentralrat der Juden kommt, ist noch mal eine besondere Ehrung."

Käßmann hält Laudatio auf Manneke

Manneke war zwölf Jahre Auslandspfarrer in Südafrika. In einem Gespräch mit NDR Kultur sagte er kürzlich, diese Zeit habe ihn sensibel gemacht für Themen wie Rassismus und Ausgrenzung. 2009 gehörte er zu den Gründern des "Netzwerks Südheide gegen Rechtsextremismus". Mit rund zehn weiteren aktiven Mitgliedern sowie 500 Unterstützern kämpft das Netzwerk seitdem gegen Rechtsextremisten in Niedersachsen. Die Theologin und ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann hält am Montag die Laudatio auf den vierfachen Vater. Sie halte Manneke für "den mutigsten Pastor Deutschlands", schrieb Käßmann in einem Zeitungsbeitrag am Sonntag.

Zentralrat der Juden warnt vor wachsender rechter Szene

Wie wichtig das Engagement von Manneke und anderen Bündnissen gegen rechtsextreme Umtriebe in den Regionen ist, betont der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster. Die rechtsextreme Szene und deren Gewaltbereitschaft wachse seit Jahren, in der Politik erhalte diese besorgniserregende gesellschaftliche Entwicklung aber zu wenig Aufmerksamkeit, sagte Schuster vor einigen Tagen der "Jüdischen Allgemeinen". "Daher müssen wir dankbar sein für das zivilgesellschaftliche Engagement gegen Rechtsextremisten." Menschen wie Pastor Manneke seien für alle Bürger ein Vorbild. Mit dem Preis erinnert der Zentralrat an seinen früheren Präsidenten Paul Spiegel und dessen Engagement gegen Rassismus und Antisemitismus.

Weitere Informationen
NDR Kultur

Interview mit Manneke: "Angst habe ich nicht"

08.06.2018 13:00 Uhr
NDR Kultur

Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich Wilfried Manneke gegen Ausgrenzung. Im Gespräch mit NDR Kultur erzählt er von der praktischen Arbeit gegen Rechts in seiner Region. (08.06.2018) mehr

Pastor Manneke bekommt Paul-Spiegel-Preis

Der Zentralrat der Juden zeichnet den Pastor Wilfried Manneke aus Unterlüß mit dem Paul-Spiegel-Preis aus. Manneke habe sich immer wieder gegen Rechtsextremismus gestellt. (21.02.2018) mehr

Unermüdlicher Einsatz gegen Neonazis

Vielerorts im Norden haben sich Bürger zusammengetan, um sich gegen rechtsextremistische Aktivitäten zur Wehr zu setzen. Zu ihnen gehören Mark Sauer und Pastor Wilfried Manneke. (01.06.2012) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 18.06.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:29
Hallo Niedersachsen

Trockenheit: Braune Felder, keine Ernte

18.07.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen