Soldaten der Bundeswehr bei einer Übung in Munster. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Fall Munster: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Soldaten

Stand: 26.11.2021 14:00 Uhr

Nach Vorwürfen gegen mehrere Soldaten nach einem Manöver in Litauen hat die Staatsanwaltschaft Lüneburg zwei Ermittlungsverfahren eingeleitet.

von Andreas Rabe

Zunächst werteten die Juristen nach eigenen Angaben Protokolle und interne Recherchen der Bundeswehr aus. Jetzt wird nach Informationen von NDR Niedersachsen gegen einen Soldaten ermittelt, der ausländerfeindliche Parolen geäußert haben soll. Ein weiterer Soldat soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft den Holocaust geleugnet haben. In beiden Fällen wird nun wegen Volksverhetzung ermittelt.

Bereits zwei Entlassungen und zwei Disziplinarbußen

In einem weiteren Verfahren ermittelt die Staatsanwaltschaft noch gegen einen Soldaten, der Beschwerden von Kameraden unterdrückt haben soll. Dagegen ist ein Verfahren wegen sexueller Nötigung eingestellt worden - der Tatverdacht sei nicht hinreichend gewesen, hieß es. Die Bundeswehr hatte zuvor schon intern auf die Vorwürfe reagiert: Zwei Soldaten wurden entlassen - gegen zwei weitere wurden Disziplinarbußen verhängt.

Weitere Informationen
Soldaten der Bundeswehr bei einer Übung in Munster. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Exzesse bei Soldaten: Staatsanwaltschaft prüft den Fall

Mehreren Bundeswehrsoldaten wird vorgeworfen, bei einem Aufenthalt in Litauen rechtsradikale Lieder gesungen zu haben. (22.06.2021) mehr

Soldaten stehen vor zwei Panzern in Munster. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Munster: Kramp-Karrenbauer verurteilt Verhalten von Soldaten

Sie sollen sich auf einer Nato-Mission in Litauen etwa rechtsradikal geäußert haben. Politiker fordern Aufklärung. (18.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 26.11.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Eselpfohlen kuschelt mit seiner Mutter. © Wildpark Schwarze Berge

Seltener Nachwuchs: Barock-Esel erblickt Licht der Welt

Das fast weiße Tier wurde im Wildpark Schwarze Berge in Rosengarten-Vahrendorf geboren. Die Art gilt als extrem selten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen