Stand: 29.08.2022 20:49 Uhr

Auto rast in Altenheim: 91-Jährige schwer verletzt

Ein Auto ist in ein Wohnhaus gefahren. © Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen Foto: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Ein Bewohner kann sich mit einem Hechtsprung retten. Die 91-Jährige wird vom Wagen erfasst und schwer verletzt. (Themenbild)

Ein Auto ist in Bad Bevensen (Landkreis Uelzen) in das Wohnzimmer eines Seniorenheims gefahren und hat dort eine 91-Jährige in ihrem Sessel erfasst. Die Frau wurde bei dem Unfall am Montag schwer verletzt, wie die Polizei am Abend mitteilte. Demnach verlor die Fahrerin des Wagens beim Ausparken die Kontrolle. Das Auto habe aus unklarer Ursache von der Parklücke aus nach vorne beschleunigt, sei über den Parkplatz gefahren, habe dabei zwei Altkleidercontainer zur Seite gestoßen und sei dann stark beschleunigend über die angrenzende Straße gerast. Dort fuhr der Wagen laut Polizei durch eine Hecke, den Vorgarten der Seniorenwohnanlage sowie die Terrassentür der Erdgeschosswohnung. Ein 75 Jahre alter Bewohner habe sich mit einem Hechtsprung unverletzt retten können. Die 91-Jährige wurde jedoch in ihrem Sessel von dem Auto erfasst. Die 60 Jahre alte Autofahrerin sei eingeklemmt und leicht verletzt worden.

Jederzeit zum Nachhören

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 30.08.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Mitarbeiterin der Tafeln hält eine Kiste mit Obst und Gemüse in die Kamera. © picture alliance/dpa | Felix Kästle Foto: Felix Kästle

Tafeln im Raum Lüneburg brauchen Spenden

In Lüneburg, Soltau und Lüchow-Dannenberg sind Lebensmittel knapp. Bedürftige gibt es immer mehr. Es herrscht auch Neid. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen