Stand: 13.01.2022 08:45 Uhr

33-Jähriger wegen gewerblicher Zwangsprostitution angeklagt

Ein Schild steht vorm Gebäude vom Amts- und Landgericht Stade. © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt
Ein Urteil wird für Mitte Februar erwartet. (Themenbild)

Vor dem Landgericht Stade beginnt heute der Prozess gegen vier Männer und eine Frau im Alter zwischen 26 bis 35 Jahren. Dem 33-jährigen Hauptangeklagten wird unter anderem gewerbliche Zwangsprostitution vorgeworfen. Er soll drei Frauen dazu gezwungen haben, sich zu prostituieren und ihm die Einnahmen auszuhändigen. Den weiteren Angeklagten wird zudem Drogenhandel vorgeworfen. Die Taten sollen zwischen Januar und November 2020 verübt worden sein. Das Urteil soll Mitte Februar fallen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 13.01.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Angeklagter befindet sich in einem Gerichtssaal. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Dreifachmord in Bispingen: Lebenslange Haft für Angeklagten

Der Mann hatte eine Mutter und ihre zwei Kinder getötet. Das Gericht stellte die besondere Schwere der Schuld fest. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen