Stand: 29.11.2018 09:18 Uhr

That's IT: Cebit macht dicht

Die Cebit in Hannover, einst weltweit größte Computermesse, ist Geschichte. Das hat der Veranstalter, die Deutsche Messe AG, entschieden. Ursache dafür sind demnach wirtschaftliche Gründe und der Besucherschwund in den vergangenen Jahren. Die eigenständige Computermesse Cebit gab es seit 1986. Digitalisierung sei bei nahezu allen Branchenfachmessen das beherrschende Thema, eine Messe wie die Cebit stoße daher zunehmend auf eine sinkende Nachfrage, erklärte die Deutsche Messe AG in einer Mitteilung. Die Beschäftigen wurden am Mittwoch in einer Mitarbeiterversammlung über die Entscheidung informiert.

Gerhard Schröder hält einen Computer in die Höhe.

Bye-bye Cebit - ein Nachruf

Hallo Niedersachsen -

Die Cebit macht dicht. Das ist ein Schock für Politik, Wirtschaft und viele Menschen, denn die Messe war jedes Mal eine Party. Sophie Mühlmann mit bleibenden Eindrücken.

3,88 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Cebit-Themen fließen in Hannover Messe

"Die deutsche Wirtschaft hat in den vergangenen Jahren immer wieder über die thematische Überschneidung von Hannover Messe und Cebit diskutiert", hieß es weiter. "Wir werden daher die Themen überführen, die inhaltlich zur klaren Ausrichtung der Hannover Messe passen", sagte Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG. Konkreter, woran es gehapert hat, wurde Sprecher Onuora Ogbukagu bei NDR 1 Niedersachsen. "Die Aussteller ziehen sich dann zurück und schauen: Was habe ich für Geschäftsabschlüsse machen können? Da zeigen unsere Gespräche, dass die Aussteller nicht umfassend zufrieden waren und die Cebit 2019 nicht als Aussteller nutzen wollen."

Interview

"Für Hannover ist das Ende der Cebit ein Desaster"

Georg Schnurer von der Computerzeitschrift c't macht die vielen Konzeptänderungen für den Erfolgsrückgang der Cebit verantwortlich. Auswirkungen habe das Messe-Ende vor allem für Hannover. mehr

Cebit verabschiedet sich auch im Netz

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sprach gegenüber dem NDR Fernsehmagazin Hallo Niedersachsen von einer Zäsur. "Die Cebit gehörte in ihren Glanzjahren zu den weltweiten Leitmessen mit einer großen Ausstrahlung auch auf das Land Niedersachsen." Diese Zeiten aber lägen bereits einige Jahre zurück. Dass die Substanz weniger geworden sei, habe man in der Vergangenheit deutlich gesehen. "Früher war die Cebit die einzige Messe, bei der es um Digitalisierung ging, heute geht es auf jeder Messe darum", sagte Weil. Die Entwicklung der Messen in Hannover mit Schauen von internationalem Format sei zufriedenstellend.

Medienbericht: Zahlen geschönt

"Danke für 33 Jahre" - auch auf der Webseite der Cebit geht es zu Ende. (Screenshot)

Während im Jahr 2001 noch 800.000 Menschen zur Cebit auf das Messegelände kamen, waren es in diesem Sommer nur noch 120.000 - einem Bericht der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" zufolge waren diese Zahlen zudem geschönt und lägen sogar nur bei etwa 75.000. Die Cebit hatte zuvor noch versucht, sich als Europas "führendes Digital-Event" neu zu erfinden: Die Schau wurde vom Frühjahr in den Sommer verlegt und sollte mit einem Festival-Charakter wieder mehr Menschen locken. Riesenrad, Attraktionen, Pop-Konzerte und Diskussionsrunden konnte aber den eingesetzten Besucherrückgang nicht aufhalten. Dazu kam die steigende Konkurrenz durch die Mobilfunkmesse Mobile World Congress nach deren Umzug von Südfrankreich nach Barcelona (Spanien).

Cebit-Chef Frese scheidet zum Jahresende aus

Das Ende der Cebit hat auch personelle Konsequenzen: Oliver Frese, Messe-Vorstand und Cebit-Chef, wird demnach zum Jahresende ausscheiden. Er hatte das Aufsichtsratspräsidium um die Entbindung von seinen Aufgaben gebeten. "Wir nehmen die Entscheidung von Herrn Frese mit Bedauern und Respekt zur Kenntnis", sagte Bernd Althusmann (CDU), Niedersachsens Wirtschaftsminister und Vorsitzender des Aufsichtsrats. Frese habe sich bei der Deutschen Messe viele Jahre um das Veranstaltungsportfolio verdient gemacht. Mit dem neuen Konzept der Cebit habe Frese "Mut, Innovationskraft und Pioniergeist" bewiesen.

"Schlag ins Kontor für Wirtschaftsstandort"

Erste Reaktionen gab es am Mittwochnachmittag auch schon aus der niedersächsischen Wirtschaft. Volker Schmidt, Hauptgeschäftsführer des Verbandes NiedersachsenMetall, sprach von einem "Schlag ins Kontor" für den gesamten Wirtschaftsstandort Niedersachsen. Eine "bittere Entscheidung für den Technologiestandort Niedersachsen" nannte der Präsident der Industrie- und Handelskammer Niedersachsen, Helmut Streiff, die Entscheidung. "Die Cebit stand für Innovation durch digitale Technologien und hat das Image des Wirtschaftsstandorts Niedersachsen weltweit geprägt", so Streiff weiter. Auch der Branchenverband Bitkom bedauerte die Einstellung der Cebit. Hannovers Hotellerie rechnet zunächst mit Einbußen. Ihnen zufolge müssten langfristig weitere Veranstaltungen und Kongresse nach Hannover geholt werden.

Vom C64 zur Smartwatch: 33 Jahre Cebit

Kommentar

Die Cebit hat sich kräftig verhoben

Nach dem zuletzt immer geringeren Besucherinteresse sei das Aus für die Computermesse Cebit in Hannover zwar schmerzhaft, aber nachvollziehbar. Ulrich Czisla kommentiert. (28.11.2018) mehr

01:15
NDR 1 Niedersachsen

Cebit-Aus: "Ein Ende mit Schrecken"

28.11.2018 18:20 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Das Aus für die Cebit ist schlecht für Hannover und das Land. Es sei eine vertane Chance für die Digitaloffensive, kommentiert Reinhild Buschak aus der Hannover-Redaktion. Video (01:15 min)

Weitere Informationen

Hotels befürchten zunächst Einbußen nach Cebit-Aus

Das Aus der Cebit in Hannover ist keine gute Nachricht für die Hotellerie in der Landeshauptstadt. Betreiber erwarten zunächst Umsatzeinbußen und wollen weitere Kongresse in der Stadt. (29.11.2018) mehr

03:05
Hallo Niedersachsen

Bernd Althusmann zum Cebit-Aus

28.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Die Cebit ist am Ende. Was ist das für ein Signal für den Messezustand Hannover? Ein Gespräch mit dem Minister für Digitalisierung, mit Bernd Althusmann. Video (03:05 min)

Cebit: Trotz Besucherrückgangs ist Messe zufrieden

Riesenrad und Festivalbühne neben Hallen mit manch drögem Stand: Die Cebit 2018 war eine Mischung aus viel Neuem und manchem Alten. Die Macher feiern sie - trotz sinkender Besucherzahlen. (15.06.2018) mehr

Cebit soll wieder über fünf volle Tage gehen

Die Cebit in Hannover soll im kommenden Jahr wieder auf fünf volle Tage verlängert werden. Außerdem beginnen die Ausstellungstage bereits um 9 Uhr statt wie zuletzt um 10 Uhr. (07.09.2018) mehr

Digitaler Jahrmarkt: Taugt die Cebit als Festival?

Chillende Anzugträger mit Feierabendbier neben groovenden Hip-Hop-Fans mit digitalem Lebensentwurf: So sollte die Cebit sich als Festival neu definieren. Hat es funktioniert? Eine Bilanz. (07.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.11.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:00
Hallo Niedersachsen

Adventszeit: Von allem zu viel?

13.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:15
Hallo Niedersachsen

Arztrezepte gefälscht: Haftstrafe für 66-Jährige

13.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:10
Hallo Niedersachsen

Psychotherapie: Kritik an "gestufter Versorgung"

13.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen