Stand: 19.05.2020 21:00 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

FDP und Grüne wollen gegen Landesregierung klagen

Grünenchefin Julia Willie Hamburg (links) und FDP-Vorsitzender Stefan Birkner wollen die niedersächsische Landesregierung vor dem Staatsgerichtshof verklagen.

FDP und Grüne in Niedersachsen wollen die Landesregierung vor dem Staatsgerichtshof verklagen. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, seien die beiden Oppositionsparteien der Ansicht, dass SPD und CDU das Parlament in der Corona-Krise nicht ausreichend über ihr Vorgehen informieren. Die Regierung erlasse seit Beginn der Krise im Wochentakt Verordnungen, mit denen sie zum Teil massiv in Grundrechte der Bürger eingreife, so der Vorwurf.

Klageschrift soll gemeinsam formuliert werden

Das Parlament werde darüber in aller Regel erst unmittelbar vor Inkrafttreten oder im Nachhinein informiert. Nach Angaben eines Sprechers der Grünen-Landtagsfraktion wird die Klageschrift jetzt gemeinsam formuliert. Innerhalb der kommenden Wochen solle ein Eilantrag eingereicht werden.

"Streit in Demokratie führt zu besseren Ergebnissen"

Der Grünen-Sprecher sieht im "Durchregieren ohne große Diskussion" einen Grund dafür, dass derzeit Menschen gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gehen und Verschwörungstheorien aufkeimen. Auch wenn am Ende die Regierung entscheide, so führe der Streit in einer Demokratie in der Regel zu besseren Ergebnissen, so der Sprecher. In Zeiten von Corona müsse der Streit über eine einzelne Verordnung auch nicht wochenlang dauern.

"Info an Parlament geboten"

Dass das Durchregieren bei wichtigen Entscheidungen kontraproduktiv gewesen sei, zeigten die Beispiele vom Hin und Her bei der Öffnung von Baumärkten oder von Einschränkungen für Demonstrationen selbst mit Abstandsregelungen. "Spätestens wenn ein erster Entwurf oder die Eckpunkt und Maßstäbe klar sind, ist eine Info an das Parlament (nicht nur an die Opposition) geboten", forderte der Sprecher.

Toepffer warnt vor Unterstützung illegitimen Protestes

CDU-Fraktionschef Dirk Toepffer sagte zur Klage-Ankündigung der Opposition: "Keine Frage: Es ist das gute Recht der Opposition, das Handeln der Landesregierung verfassungsgerichtlich prüfen zu lassen. Und es ist wichtig, dass ein derartiges Kontrollverfahren auch in der Krise durchgeführt werden kann. Das zeigt, dass unser Rechtsstaat weiter in Takt ist." Die CDU sehe einem Verfahren gelassen entgegen. Toepffer warnte vor der Konsequenz des Handelns. "Grüne und FDP sollten sich allerdings der Gefahr bewusst sein, dass sie mit ihrer Klage möglicherweise ungewollt jene unterstützen, die aktuell die demokratische Legitimation der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie infrage stellen."

SPD: "Legitimes Instrument"

Auch die SPD-Fraktion sieht in der Klage nach Angaben eines Sprechers "ein legitimes Instrument, parlamentarische Informationsrechte einzuklagen". Die Fraktion gehe aber davon aus, "dass die Regierung auch unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Krise ihren Unterrichtungspflichten aus Artikel 25 der niedersächsischen Verfassung in vollem Umfang nachgekommen ist". Der Staatsgerichtshof müsse dies nun gerichtlich bewerten.

Downloads

Die Regeln im Detail: Neuer Alltag mit Corona

Die niedersächsische Landesregierung hat jetzt einen Stufenplan aufgestellt, wie schrittweise viele Einschränkungen im Alltag reduziert werden können. Hier gibt es die Infos zum Download. Download (120 KB)

Weitere Informationen

Corona: Was ist erlaubt in Niedersachsen, was nicht?

12.05.2020 19:30 Uhr

Niedersachsen tritt in den neuen Alltag mit dem Coronavirus ein. Vieles ist wieder erlaubt, aber mit Einschränkungen. Was geht, was nicht? Die wichtigsten Antworten im Überblick. mehr

OVG arbeitet mehr als 100 Corona-Verfahren ab

19.05.2020 07:30 Uhr

Beim OVG Lüneburg sind mehr als 100 Corona-Verfahren eingegangen. Rund die Hälfte sei abgearbeitet. Zuletzt entschieden die Richter, dass Fitnessstudios geschlossen bleiben. mehr

Corona: Niedersachsens neuer Alltag mit dem Virus

17.05.2020 19:30 Uhr

Grünes Licht für Hotels, Freibäder und Freizeitparks: Niedersachsen erlaubt weitere Lockerungen in der Corona-Krise. Auch viele sportliche Aktivitäten sind wieder möglich. mehr

Corona: Alle wichtigen Zahlen aus Niedersachsen

23.03.2020 18:00 Uhr

Wie viele bestätigte Coronavirus-Infektionen gibt es in Niedersachsen? Wie viele sind gestorben? Wie entwickelt sich die Zahl der Neuinfektionen? Hier finden Sie wichtige Zahlen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Hannover

27.05.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.05.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:58
Hallo Niedersachsen
02:31
Hallo Niedersachsen
02:13
Hallo Niedersachsen