Ein Bundeswehrsoldat und ein Dolmetscher in Bundeswehruniform sprechen nahe Kundus im Distrikt von Char Darreh mit Bewohnern. © picture alliance/dpa Foto: Maurizio Gambarini

Erste afghanische Ortskraft in Niedersachsen eingetroffen

Stand: 08.07.2021 15:25 Uhr

Die erste Ortskraft aus Afghanistan, die dort für deutsche Einsatzkräfte tätig war, ist mit ihrer Familie in Niedersachsen angekommen. Insgesamt werden mehr als 200 Personen aufgenommen.

"Diese Menschen haben sich für Deutschland in Lebensgefahr gebracht. Es ist unsere Pflicht, sie zu schützen", sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Donnerstag in Hannover. "Wir haben gegenüber den lokalen Kräften und ihren Familien, die ein erhebliches Risiko eingegangen sind, jetzt eine besondere Verantwortung." Rund 40 weitere Ortskräfte und ihre Familien sollen noch nachkommen. Insgesamt werden 212 Menschen aus Afghanistan in Niedersachsen erwartet.

Videos
Bundeswehr-Soldaten bei der Ankunft in Wunstorf zurück aus Afghanistan.
6 Min

Wunstorf: Letzte Bundeswehr-Soldaten aus Afghanistan zurück

Nach 20 Jahren ist der Einsatz am Hindukusch beendet. 59 Soldaten verloren in Afghanistan ihr Leben. (30.06.2021) 6 Min

Im Visier der Taliban

Bei den Ortskräften handelt es sich um Helfer, die in Afghanistan die Bundeswehr und die deutschen Polizeimissionen unterstützt haben. Nach dem Abzug der Nato-Truppen sind sie nach Angaben des niedersächsischen Innenministeriums besonders im Visier der radikalislamischen Taliban. Die erste Familie ist bereits in einer nicht näher genannten Kommune untergekommen. Die Betroffenen haben die Möglichkeit, ihre Einreise in einer bestimmten Frist selbstständig organisieren. 

Weitere Informationen
Soldaten der Bundeswehr steigen in Wunstorf aus einen Transportflugzeug vom Typ Airbus A400M der Luftwaffe. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Wunstorf: Letzte Soldaten aus Afghanistan zurückgekehrt

Nach fast 20 Jahren ist der Einsatz am Hindukusch für die Bundeswehr beendet. 59 Soldaten verloren dabei ihr Leben. (30.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.07.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau in OP-Kleidung hält eine Blutkonserve (durchsichtiger Beutel mit Blut) hoch. © Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Zu wenige Spenden - DRK sieht Engpass bei Blutkonserven

Das Rote Kreuz macht die Corona-Verunsicherung sowie die Jahreszeit für die sinkende Spendenbereitschaft verantwortlich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen