Ein Mann in einem grünen Kapuzenpullover schaut auf einen Labtop. Über das ganze Bild reihen sich Zahlen. © dpa picture alliance Foto: Aytac Unal

Cyberangriff: Hacker erpressen Handwerkskammer Hannover

Stand: 27.10.2020 16:21 Uhr

Die Handwerkskammer Hannover ist von Hackern angegriffen worden. Die Kriminellen haben Daten verschlüsselt und fordern nun Lösegeld von der Kammer.

Die unbekannten Täter konnten offenbar große Datenmengen von den Computern der Handwerkskammer abfischen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Davon seien vor allem Daten von Mitarbeitern, Schriftverkehre sowie der Datenaustausch mit Mitgliedsunternehmen, deren Beschäftigten sowie mit Fördermittelgebern und Dienstleistern betroffen, heißt es. Allerdings sind den Angaben zufolge nicht alle Daten manipuliert worden. Einen Teil hat der Verband nach eigenen Angaben auf nicht betroffenen Servern gespeichert.

Videos
Studenten sitzen nebeneinander an Laptops.
4 Min

Sicherheitslücken im Smart Home aufgedeckt

Die smarte Haustechnik hat häufig gewaltige Sicherheitslücken - wie Informatiker der Hochschule Emden/Leer beweisen. (23.08.2020) 4 Min

Kammer will kein Lösegeld zahlen

Die Hacker haben die erbeuteten Dateien verschlüsselt. Sie fordern von der Handwerkskammer Geld, um die Daten wieder freizugeben. Darauf will die Kammer aber nicht eingehen. Momentan müsse in dem Verband nun wieder häufiger mit Stift, Papier und ausgedruckten Kalendereinträgen gearbeitet werden, so Hauptgeschäftsführer Peter Karst. Er hofft, dass die Kammer bis Ende kommender Woche wieder über E-Mails erreichbar sein wird.

Stadtverwaltung von Neustadt am Rübenberge lahmgelegt

Die Handwerkskammer ist nicht die einzige Institution, die in letzter Zeit Opfer von Cyberkriminellen geworden ist. Im vergangenen Jahr hatte ein Trojaner-Angriff die Stadtverwaltung von Neustadt am Rübenberge in der Region Hannover monatelang lahmgelegt.

Weitere Informationen
Lupe über dem Wort "Trojaner" auf einem Monitor mit Programmcode. (montage) © iStockphoto Foto: zmeel

Neustadt spürt noch immer Folgen von Cyberangriff

Die Stadtverwaltung in Neustadt am Rübenberge hat mehr als ein halbes Jahr nach einem Cyberangriff noch mit den Auswirkungen zu kämpfen. Weiterhin seien 500.000 Daten verschlüsselt. (25.03.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.10.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Hannovers Kingsley Schindler ist enttäuscht, während Kiels Spieler im Hintergrund einen Treffer bejubeln. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

3:0 - Holstein atmet auf, Hannover 96 tief in der Krise

Kiel ist dank starker zweiter Hälfte nach zuvor vier sieglosen Partien zurück in der Erfolgsspur. Bei 96 besteht indes Redebedarf. mehr

Abgeordnete sitzen hinter gläsernem Hygieneschutz im Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Große Aussprache? Landtag diskutiert neue Corona-Verordnung

Ministerpräsident Weil hat nach den Bund-Länder-Gesprächen für Montag eine Regierungserklärung angekündigt. Video-Livestream

Im Empfangsbereich eines privaten Corona-Testzentrums sitzt eine Frau an einem Laptop an einem Tresen, ein Mann steht auf der anderen Seite des Tresens. © NDR

Erstes privates Corona-Schnelltestzentrum in Hannover öffnet

Die Kunden erfahren das Ergebnis nach rund 15 Minuten per E-Mail. Kritik kommt vom Sozialministerium und von der KVN. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen