Stand: 03.12.2020 13:58 Uhr

99 weitere Geflüchtete aus Griechenland in Hannover gelandet

Ein Passagier geht die Treppe an einem Flugzeug hinunter. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen
Erneut sind in Hannover Geflüchtete aus dem abgebrannten Lager Moria gelandet. (Archivbild)

In Hannover sind am Donnerstag weitere 99 Migranten aus Griechenland gelandet. An Bord des Flugzeugs waren laut Bundesinnenministerium 21 Familien und 13 unbegleitete Minderjährige. Damit hat Deutschland seit April insgesamt 1.291 Menschen aus griechischen Flüchtlingsunterkünften aufgenommen, wie das Ministerium mitteilte. Von den Neuankömmlingen gehören die unbegleiteten Minderjährigen zu insgesamt 1.553 anerkannten Flüchtlingen, deren Aufnahme die Bundesrepublik nach dem verheerenden Brand im griechischen Lager Moria zugesagt hatte. Von den eingereisten Familien ist ein großer Teil der Kinder krank und soll in Deutschland behandelt werden.

Weitere Informationen
Ein Flugzeug mit 91 Migranten aus Griechenland landet am Flughafen Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Geflüchtete aus Griechenland kommen in Hannover an

Unter ihnen sind viele schwer kranke Kinder mit Angehörigen. Einige von ihnen bleiben in Niedersachsen. (11.11.2020) mehr

In Hannover am Flughafen landet ein Flugzeug mit Geflüchteten aus Moria. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Erneut Maschine mit Geflüchteten in Hannover gelandet

Unter den 66 Menschen aus dem griechischen Aufnahmelager Moria sind 18 unbegleitete Minderjährige. (29.10.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 03.12.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © imago images / Alexander Limbach Foto: Alexander Limbach

Corona-Mutation: Mehr als ein Dutzend Nachweise landesweit

In Niedersachsen sind zahlreiche neue Fälle mit dem mutierten Corona-Virus bekannt geworden. Ein Hotspot ist Göttingen. mehr

Justizgebäude Hildesheim © NDR Foto: Axel Franz

Hildesheim: Prozess gegen mutmaßliche Drogenhändler beginnt

Die vier Angeklagten sollen im Landkreis Holzminden eine Marihuana-Plantage mit mehr als 2.000 Pflanzen betrieben haben. mehr

Saman Yussuf (Schüler), Kalsom Orya (Schülerin),	Marie Lassan (Klassenlehrerin) und	Matthias Meyer (Klassenlehrer). Von oben links nach unten rechts © NDR

NDR Serie: Die Klasse 9b - ab jetzt auch von zu Hause

Ein Jahr lang begleitet der NDR die 9b der IGS in Hannover-Mühlenberg. Seit Kurzem ist auch hier Homeschooling angesagt. mehr

Der Anwalt für arbeitsrecht Ferdinand Brüggehagen im Interview mit Hallo Niedersachsen.
3 Min

Corona-Krise: Homeoffice-Verordnung tritt in Kraft

Welche Möglichkeiten haben Beschäftigte, wenn der Arbeitgeber sich dagegen sträubt? Ein Arbeitsrechtler gibt Auskunft. 3 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen