Nach Güterzug-Unfall bei Gifhorn läuft der Bahnverkehr wieder

Stand: 11.12.2022 10:41 Uhr

Nach dem Güterzug-Unfall bei Leiferde (Landkreis Gifhorn) in der Nacht zum 17. November ist die Sperrung der Strecke aufgehoben: Die Züge fahren wieder planmäßig.

Die wichtige ICE-Strecke Hannover-Berlin ist seit Sonntagmorgen wieder uneingeschränkt befahrbar. "Die Betriebsaufnahme erfolgte ohne Probleme", sagte ein Sprecher der Bahn. Die Bahn hat die Reparaturarbeiten damit zwei Tage früher abgeschlossen als zuvor geplant. In den vergangenen Tagen wurde das Gleisbett neu aufgebaut, Schienen wurden neu verlegt und die Leit- und Sicherungstechnik repariert.

Güterzug hatte Propangas geladen

Ein mit Propangas beladener Zug war auf einen stehenden Güterzug mit leeren Waggons aufgefahren. Die Bergungsarbeiten waren schwierig und aufwendig, weil Explosionsgefahr bestand.

Weitere Informationen
Leiferde: Schotter wird an das neue Gleisbett an der Unfallstelle angepasst. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

Nach Güterzug-Unfall: Bauarbeiten laufen laut Bahn nach Plan

Die Gleise seien repariert. Indes verzögert sich der Umbau an der Weddeler Schleife wegen der Arbeiten in Leiferde. (06.12.2022) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.12.2022 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Feuerwehrfahrzeug vor einem Pflegeheim in Vienenburg. Hier ist ein Bewohner bei einem Brand gestorben. © Hannover Reporter Foto: Hannover Reporter

Vienenburg: Zwei Bewohner sterben bei Brand in Pflegeheim

Sieben weitere Menschen wurden verletzt. Der Brand war am Sonntagabend in einem Heim im Landkreis Goslar ausgebrochen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen