Stand: 10.02.2019 10:33 Uhr

Kohlenmonoxid in Shisha-Bar: Zwei Gäste bewusstlos

In einer Shisha-Bar in Peine sind in der Nacht zu Sonntag zwei Frauen plötzlich bewusstlos geworden. Grund dafür waren erhöhte Kohlenmonoxid-Werte, wie die Polizei mitteilte. Ein Großaufgebot von 41 Feuerwehrleuten, zwölf Rettungs- und zwei Notarztwagen sowie zwei Streifenwagen der Polizei rückte an. Die beiden Frauen wurden sofort in ein Krankenhaus gebracht. Auch bei acht weiteren Gästen wurden stark erhöhte Kohlenmonoxid-Werte festgestellt. Sie wurden noch vor Ort von den Einsatzkräften behandelt. Gegen den Betreiber wird laut Polizei jetzt ermittelt. Die Shisha-Bar wurde vorläufig geschlossen.

Kontrollen in Shisha-Bars: Grenzwerte vielerorts überschritten

Seit Monaten kontrollieren die Behörden in Niedersachsen immer wieder Shisha-Bars. Dabei stellten die Beamten mehrfach fest, dass die Grenzwerte für Kohlenmonoxid überschritten waren. In solchen Fällen werden die Verantwortlichen aufgefordert, ihre Gasträume zu lüften.

Weitere Informationen

Hamburg will Gäste von Shisha-Bars schützen

Die Hamburger Gesundheitsbehörde plant strenge Regeln für Shisha-Bars. Sie reagiert damit auf die Fälle von Kohlenmonoxid-Vergiftungen durch das Rauchen von Wasserpfeifen. (21.01.2019) mehr

Land verschärft Regeln für Shisha-Bars

Für Shisha-Bars in Schleswig-Holstein gelten künftig strengere Auflagen. Sie schreiben leistungsstarke Lüfter, Warnmelder und Hinweise vor. Zuvor war es zu Vergiftungen gekommen. (30.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.02.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:36
Hallo Niedersachsen
03:14
Hallo Niedersachsen
03:27
Hallo Niedersachsen