Stand: 08.07.2020 20:17 Uhr

Denkmalschutz soll Gropius-Bau in Kirchbrak retten

Ein gelbes Fabrikgebäude steht in einer Landschaft. © NDR Foto: Wilhelm Purk
Das Gropius-Gebäude in Kirchbrak ist in keinem guten Zustand. (Archivbild)

Vielleicht sähe Manhattan heute anders aus, wenn es ihn nicht gegeben hätte: Walter Gropius, den Gründer des Bauhauses. Seine Markenzeichen sind quadratische Formen und große Glasflächen. Die Fagus-Werke von Gropius in Alfeld (Landkreis Hildesheim) wurden sogar als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet. Was aber kaum jemand weiß: Es gibt ganz in der Nähe ein zweites Fabrikgebäude von Gropius - und zwar in Kirchbrak bei Bodenwerder (Landkreis Holzminden). Das Gebäude ist allerdings in keinem guten Zustand und soll jetzt endlich unter Denkmalschutz gestellt werden.

Eigentümerin betreibt Holzhandel

Deutlich ist die Handschrift des Architekten zu erkennen: Typisch für Gropius sind beispielsweise die großen waagerechten Fensterfronten. Das Gebäude gehört der Unternehmerin Henrike Schnell. Für die 79-Jährige stand bisher immer ihr Holzhandel im Vordergrund. Sie habe nicht die Möglichkeit gehabt, etwas anderes daraus zu machen, sagte sie im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen. Das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen, würde Schnell inzwischen nicht mehr ablehnen. Es dürfe sie allerdings nichts kosten, denn die Arbeitsplätze in ihrem Betrieb seien ihr doch wichtiger.

Verkauf steht im Raum

Die Angst vor hohen Kosten hält Rainer Zittlau vom niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege für unbegründet. "Die einzige Anforderung, die existiert, ist, dass das Gebäude instand gehalten wird", sagte Zittlau. "Wir gehen davon aus, dass die Erhaltung selber keine allzu großen Kosten verursachen wird." Kirchbraks Bürgermeister Wilhelm Brennecke (SPD) geht davon aus, dass sogar Fördermittel fließen könnten. Gropius sei eben ein Name. Die Eigentümerin will sich dem nicht in den Weg stellen. Henrike Schnell würde das Gebäude aber aufgrund ihres Alters am liebsten verkaufen: "Ich wäre sehr dankbar, wenn wir jemanden finden, der das für Gropius in seinem Stil erhält."

Weitere Informationen
Das Landhaus Michaelsen am Elbhang in Hamburg © NDR Foto: Silke Lahmann-Lammert

Schlicht und elegant: Bauhaus-Architektur im Norden

Walter Gropius setzte mit dem Bau des Fagus-Werkes in Alfeld neue Maßstäbe in der Architektur. Später gründete Gropius das Bauhaus und beeinflusst auch die Architektur im Norden. mehr

Die Fassade eines gelben Fabrikgebäudes. © NDR Foto: Wilhelm Purk

Gropius-Bau in Kirchbrak: Versteckt und vergessen

Walter Gropius hat auch im Weserbergland ein Bauhaus-Gebäude errichtet. Lange war es unentdeckt - erst jetzt soll es ein Denkmal werden. Dabei gab es offenbar vor Jahren einen Hinweis. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 08.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Jugendliche ziehen auf einem Bollerwagen eine Kiste Bier hinter sich her. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Karmann

Kaum Verstöße am Vatertag: Polizei zieht positive Bilanz

Nur vereinzelt mussten die Beamten Treffen von größeren Gruppen auflösen. Auch der Alkoholkonsum hielt sich in Grenzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen