Stand: 23.04.2020 07:23 Uhr

Niedersachsen führt Maskenpflicht ein

In Niedersachsen wird das Tragen einer Schutzmaske nun doch Pflicht, zunächst im Nahverkehr und im Einzelhandel. Die Regelung gilt ab dem kommenden Montag, wie Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) am Mittwoch in Hannover sagte. Ausgenommen von der Maskenpflicht seien Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sowie Menschen mit Erkrankungen, die das Tragen einer Maske nicht erlaubten. Konkret nannte Reimann Herz-Kreislauferkrankungen. Für die Mund-Nase-Bedeckung verlange die Landesregierung ausdrücklich keine professionelle Atemschutzmasken, diese seien medizinischem Personal vorbehalten, so die Ministerin. Zur Dauer der Maskenpflicht sagte Reimann, sie gehe davon aus, dass diese Verpflichtung über "viele Wochen und Monate" anhalten werde.

VIDEO: Auch Niedersachsen führt Maskenpflicht ein (2 Min)

Alltagsmasken-Pflicht in allen Bundesländern

Noch am Dienstag hatte Niedersachsen das Tragen einer Alltagsmaske lediglich dringend empfohlen. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) begründet die Kehrtwende der Landesregierung damit, dass die Bundesländer bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie möglichst eine gemeinsame Linie verfolgen. Das gelte auch in Sachen Alltagsmasken, so Weil. Niedersachsen habe sich gemeinsam mit Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland entschieden, ab Montag Mund-Nase-Bedeckungen im ÖPNV und beim Einkauf verpflichtend vorzuschreiben. Dass man sich nicht bundesweit einheitlich auf eine Maskenpflicht habe einigen können, nannte Weil bedauerlich. "Das ist dem Ansehen der Politik nicht sonderlich zuträglich", sagte Weil dem NDR in Niedersachsen. Am Mittwoch hatte sich Bremen als letztes Bundesland entschieden, Alltagsmasken in der Öffentlichkeit einzuführen.

Videos
Eine Kundin des Metronom-Zuges hat bereits eine Atemmske angelegt
2 Min

Spontane Maskenpflicht in Privatbahnen

In Privatbahnen wie dem Metronom müssen Fahrgäste ab sofort einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Diese Regel kam für zahlreiche Fahrgäste sehr spontan. 2 Min

Nicht zu hohe Erwartungen

"Wir unterstützen damit auch zukünftige Lockerungen, die zu einer weiteren Belebung führen können", sagte der Ministerpräsident. "Entscheidend bleibt aber: der Infektionsschutz durch Alltagsmasken ist sinnvoll, damit andere Menschen nicht angesteckt werden können. Ich bitte aber alle Bürgerinnen und Bürger, nicht zu hohe Erwartungen an Mund-Nase-Bedeckungen zu knüpfen. Am wichtigsten ist und bleibt eine strikte Einhaltung von Abstandsregeln und Hygienevorschriften."

180-Grad-Wende vollzogen

Noch am Dienstag hatte die Staatskanzlei erklärt, es werde lediglich empfohlen, Mund- und Nasenschutz zu tragen. Doch nachdem bereits Wolfsburg, Braunschweig, Wilhelmshaven und Osnabrück striktere Vorschriften erlassen oder angekündigt hatten, brachte Weil am Dienstagabend in der ZDF-Sendung "Markus Lanz" eine landesweite Regelung ins Spiel.

Schal oder Tuch gelten auch als Alltagsmasken

Weitere Informationen
Redakteur Torben Hildebrand. © NDR Foto: NDR

Kommentar: "Wenn die Maske die Lösung ist..."

In Niedersachsen gilt ab Montag eine Maskenpflicht beim Einkaufen und in Bussen und Bahnen. Die Politik gibt kein gutes Bild ab, findet Torben Hildebrandt in seinem Kommentar. mehr

Viele Details zur Maskenpflicht, wie etwa Empfehlungen für die Schulen, mögliche Ausnahmen für den Schulbusverkehr oder die Ahndung von Verstößen, würden derzeit erarbeitet und am Donnerstag bekannt gegeben, kündigte Gesundheitsministerin Reimann an. Sie betonte, dass auch ein Schal oder ein Tuch als Alltagsmaske genutzt werden könne: "Es muss sich also niemand Sorgen machen, wenn er das bis Montag nicht schafft, noch eine Alltagsmaske zu kaufen oder zu nähen."

Weitere Informationen
Ein Mann hält sich eine Maske vor das Gesicht. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, ist auch in Norddeutschland die Maskenpflicht verschärft worden. Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr

Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) spricht bei der Landespressekonferenz.
37 Min

22. April, Mittwoch: Die Maskenpflicht kommt

Am Mittwoch hat Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) eine Maskenpflicht für Niedersachsen angekündigt. Die neue Regelung tritt am kommenden Montag in Kraft. 37 Min

Anke Pörksen, Sprecherin der Landesregierung, spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR

Niedersachsen verzichtet weiter auf Maskenpflicht

Anders als in Schleswig-Holstein und Hamburg wird in Niedersachsen vorerst keine Maskenpflicht eingeführt. Das hat Regierungssprecherin Pörksen am Dienstag nochmals bekräftigt. mehr

Medizinische OP-Masken und FFP-2-Masken liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Anja Deuble

OP- und FFP2-Masken: Wie gut schützen sie vor Corona?

Masken schützen vor der Verbreitung von Coronaviren, aber nicht alle wirken gleich gut. Unterschiede und Tipps zur Aufbereitung. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: 291 Neuinfektionen, 51 Todesfälle

Laut Landesgesundheitsamt ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag leicht auf 67,7 gesunken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.04.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Rettungswagen an einem Unfallort. © TeleNewsNetwork

Nesselröden: Tote 16-Jährige auf Landstraße gefunden

Die Jugendliche wurde laut Polizei von einem Auto überrollt. Die genauen Hintergründe des Unglücks sind noch unklar. mehr