Stand: 15.03.2019 20:55 Uhr

"MSC Zoe": Bundesrat fordert schärfere Regeln

Der Bundesrat will nach der Havarie des Schiffs "MSC Zoe" Anfang Januar dieses Jahres schärfere Regeln für Containerschiffe mit Gefahrgut an Bord. Der Meeres- und Küstenschutz müsse verbessert werden, heißt es in einer Entschließung der Länderkammer von Freitag in Berlin. Es sei notwendig, Container besser zu sichern und im Havariefall schneller zu orten. Die Entschließung geht auf einen Antrag der Länder Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zurück.

Küstennahe Havarien vermeiden

Um konkrete wirksame Maßnahmen zu definieren, ist nach Ansicht der Länder zwar der Bericht der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung zu den Ursachen des Unfalls abzuwarten. Bereits jetzt könne aber international geprüft werden, ob Regelungen verschärft werden könnten, um küstennahe Havarien von Großcontainerschiffen zu vermeiden. Die Entschließung wird nun der Bundesregierung vorgelegt.

Fast 300 Container über Bord

Bei der Container-Havarie der "MSC Zoe" am 2. Januar 2019 waren fast 300 Container über Bord gegangen, darunter auch solche mit Gefahrgütern. Die "MSC Zoe", eines der größten Containerschiffe der Welt, war unterwegs nach Bremerhaven.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.03.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Soldaten stehen auf einem Truppenübungsplatz der Bundeswehr. © NDR Foto: Andreas Rabe

Rechte Chatgruppe: Bundeswehr ermittelt gegen 26 Soldaten

Viele gehören einem Versorgungsbataillon in Neustadt am Rübenberge an. Drei Soldaten wurden bereits suspendiert. mehr

Eine Mitarbeiter schiebt Schweinekeulen durch einen Schlachtereibetrieb. © picture alliance Foto: Jan Woitas

Verbot von Werkverträgen: Reimann freut sich über Durchbruch

Der Bund hat sich auf ein Gesetz gegen Ausbeutung in der Fleischindustrie geeinigt - nach monatelangem Streit. mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem Tisch neben einem Teller. Im Hintergrund ist Weihnachtsdekoration zu sehen. © picture alliance/Richard Brocken/ANP/dpa Foto: Richard Brocken

Niedersachsen will Hotelübernachtungen für Festtage erlauben

Die Regelung soll für Menschen gelten, die über Weihnachten Verwandte oder enge Freunde im Land besuchen wollen. mehr

Ein Arzt injiziert einer Patientin einen Impfstoff. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Corona-Impfungen in Niedersachsen: Krisenstab nennt Details

Für Niedersachsen sind laut einem Medienbericht 500.000 Dosen reserviert. Losgehen könnte es ab Mitte Dezember. mehr