Blick in den Innenraum der St. Michaelis Kirche in Hildesheim. © NDR Foto: Kathrin Weber

Kirchen in Niedersachsen können zur Abkühlung genutzt werden

Stand: 19.07.2022 15:41 Uhr

Angesichts der heißen Temperaturen lädt die Urlauber-Pastorin Antje Wachtmann die Menschen dazu ein, sich in den mehr als 400 verlässlich geöffneten Kirchen in Niedersachsen und Bremen abzukühlen.

"Vor allem die alten Kirchen sind Orte, in denen man gut abkühlen und auch seelisch einmal tief durchatmen kann", sagte die Theologin dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Dienstag in Aurich. In den Kirchen könne es bis zu 15 Grad kühler sein als draußen.

Kirchen fünf Tage geöffnet

Die verlässlich geöffneten Kirchen in Niedersachsen stünden Besuchern an fünf Tagen die Woche für mindestens vier Stunden zur Verfügung, sagte Wachtmann. Dazu gehören auch Radfahrer- und Pilgerkirchen, die täglich von morgens bis abends zugänglich seien. Verlässlich geöffnete Kirche erkenne man an einem blauen Signet mit einer geöffneten Kirchentür.

Ein Ort zum Ausruhen

Die Kirchen laden, so die Pastorin, zum Ausruhen geradezu ein. "Setzen Sie sich, lassen Sie den Raum auf sich wirken, und sprechen Sie vielleicht ein kleines Gebet", sagte Wachtmann, die als evangelische Urlauber-Seelsorgerin für die Regionen Ostfriesland und Elbe-Weser zuständig ist. Sie verwies darauf, dass oft auch Vertreter der Gemeinden in den Kirchen sitzen, die etwas über die Kirche erzählen können und offen für Gespräche seien.

Digitale Kirchenführer für das Smartphone

Darüber hinaus böten viele Kirchen zudem einen digitalen Kirchenführer an, der als App auf das Smartphone geladen werden könne. Die St. Magnuskirche im ostfriesischen Esens biete sogar jeweils einen Führer für Kinder und Erwachsene an. Um Informationen abzurufen, könne man mit der Handykamera QR-Codes oder Gegenstände wie Taufbecken oder Altar scannen.

Kirchenorgel über das Handy

Zudem gebe es vielerorts auch die Möglichkeit, sich mit dem Handy ein Orgelstück von der jeweiligen Kirchenorgel anzuhören, berichtete Wachtmann. Die Pastorin empfiehlt außerdem die App "Evermore", mit der man täglich "kleine und passende Glaubensimpulse erhalten kann." Die hannoversche Landeskirche habe die App entwickelt und sie könne über die gängigen App-Stores auf das Smartphone heruntergeladen werden.

 

Weitere Informationen
Ein Mensch trinkt Wasser an einem öffentlichen Wasserspender an der Außenalster in Hamburg. © dpa-Bildfunk Foto: Marcus Brandt

Hitze in Niedersachsen: Der heißeste Tag des Jahres

Heute werden Temperaturen von bis zu 40 Grand erwartet. Auf dieser Seite bekommen Sie wichtige Informationen zur Hitze. (19.07.2022) mehr

Ein Mann springt in ein Schwimmbecken. © picture alliance/dpa/Julian Weber Foto: Julian Weber

Wetter in Niedersachsen: Abkühlung nach der Rekordhitze

Die Temperaturen steigen auf bis zu 40 Grad. Ältere Menschen und Kinder sollten besonders vorsichtig sein. (19.07.2022) mehr

Ein Thermometer vor einer Sonne zeigt hohe Temperaturen an. © picture alliance / Chromorange

Heißer war es im Norden nie

Heute und morgen trifft die Hitzewelle den Norden mit voller Kraft. Die Sonne meiden und viel trinken kann Leben retten. (19.07.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional | 19.07.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil bei der Veranstaltung "Jugend debattiert" im Niedersächsischen Landtag in Hannover. © picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte

"Jugend debattiert" im Landtag gegen Spitzenkandidaten

Junge Menschen sollten damit vor der Landtagswahl gezielt angesprochen werden. NDR.de hat die Debatte live übertragen. mehr