Stand: 26.05.2019 19:56 Uhr

Europawahl: Mehr Wähler gehen an die Urne

Wer sitzt bald im EU-Parlament? 6,3 Millionen Niedersachsen können heute mitentscheiden.

Am Sonntag durften laut Landesamt für Statistik rund 6,3 Millionen Menschen in Niedersachsen abstimmen, wer künftig im Parlament der EU sitzt. Die Wahlbeteiligung lag am späten Sonntagnachmittag bei 45,1 Prozent - und damit leicht über dem Wert der Europawahl 2014. Damals hatten bis zum gleichen Zeitpunkt - anderthalb Stunden vor Schließung der Wahllokale - 40,1 Prozent der Wahlberechtigten abgestimmt. Das hat die Landeswahlleitung mitgeteilt.

Doppelwahlen in 87 Kommunen

Gewählt wird alle fünf Jahre in allen Staaten der Europäischen Union. In Niedersachsen ging es am Wahltag aber nicht nur um die Zusammensetzung in Straßburg und die künftige EU-Politik. In 87 Kommunen des Landes wurden an diesem Tag auch Landräte, Bürger- und Oberbürgermeister gewählt.

Was sind die Voraussetzungen?

Jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist, einen deutschen Pass hat oder Bürger aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat ist, darf bei der EU-Wahl abstimmen. Wer wählen will, muss dazu noch mindestens seit drei Monaten in Deutschland leben und im Wählerverzeichnis der Heimatgemeinde eingetragen sein. 284.000 in Niedersachsen lebende EU-Ausländer sind insgesamt wahlberechtigt. Seit einer Eilentscheidung des Bundesverfassungsgerichts am 15. April dürfen erstmals auch Menschen das EU-Parlament wählen, die in allen Angelegenheiten betreut werden müssen - etwa wegen geistiger Behinderung, psychischer Erkrankung oder weil sie wegen Schuldunfähigkeit in einer psychiatrischen Klinik sitzen. Sie müssen allerdings für die Teilnahme an der Europawahl einen gesonderten Antrag stellen.

Nur eine Stimme für die Partei

Zur Wahl des EU-Parlaments kandidierten keine einzelnen Personen. Gewählt wurde mit nur einer Stimme, die auf die Partei geht - beziehungsweise auf die Listen, die die Parteien zuvor aufgestellt hatten. Es gab Bundes- und Landeslisten. Auf einer Bundesliste waren Wahlvorschläge zu finden, die für alle Bundesländer gelten. Auf einer Landesliste galten sie nur in einem Bundesland.

Bild vergrößern
David McAllister (CDU) sitzt bereits als Abgeordneter der Europäischen Volkspartei im EU-Parlament - und will da auch bleiben.
Niedersachsens Kandidaten für 2019

Für die bereits in Straßburg vertretenen Parteien wurden folgende niedersächsische Politiker auf die Listen gewählt (Auszug):

Derzeit für Niedersachsen im Parlament

106 Kandidaten aus Niedersachsen haben sich für ein Mandat im EU-Parlament beworben. Derzeit kommen insgesamt 96 der 751 Abgeordneten aus Deutschland, davon folgende zehn aus Niedersachsen:

  • CDU: David McAllister, Stefan Gehrold, Jens Gieseke, Godelieve Quisthoudt-Rowohl
  • SPD: Bernd Lange, Tiemo Woelken
  • Grüne: Rebecca Harms
  • FDP: Gesine Meissner
  • Die Linke: Sabine Lösing
  • Liberal-Konservative Reformer (LKR): Bernd Lucke

64,8 Millionen Wahlberechtigte bundesweit

Nach einer ersten Schätzung des Bundeswahlleiters sind in diesem Jahr insgesamt rund 64,8 Millionen Menschen in Deutschland bei der Abstimmung wahlberechtigt. 2014 waren es rund 64,4 Millionen Deutsche und weitere Unionsbürger - davon 33,1 Millionen Frauen und 31,2 Millionen Männer.

Weitere Informationen

Schilder in Vechta erinnern an Europawahl

Damit im Landkreis Vechta niemand die Europawahl am 26. Mai vergisst, hat die Europa-Union Deutschland (EUD) Zusatztafeln an den Ortseingangsschildern aufgehängt. (09.04.2019) mehr

Kommunalwahlen werden erste inklusive Wahlen

Bei den anstehenden Kommunalwahlen setzt Niedersachsen erstmals das inklusive Wahlrecht um. Die Opposition im Bund will dies zudem für die parallel laufenden Europawahlen einklagen. (25.03.2019) mehr

Europawahl am 26. Mai: Doppelwahlen in 87 Kommunen

Neben ihren Europaabgeordneten wählen die Bewohner von 66 Kommunen am 26. Mai neue Landräte, Bürger- und Oberbürgermeister. Die Hoffnung ist, dass so mehr Bürger zur Abstimmung kommen. (04.02.2019) mehr

EU-Wahl: McAllister ist erneut CDU-Spitzenkandidat

Die CDU in Niedersachsen hat am Sonnabend über ihre Liste für die Europawahl abgestimmt. Platz eins belegt erneut Niedersachsens früherer Ministerpräsident David McAllister. (01.12.2018) mehr

Niedersachsen wirbt für die Vorzüge Europas

In Niedersachsen will ein Bündnis aus Politik, Kirchen und Unternehmen den Menschen die Vorzüge Europas näherbringen. Gleichzeitig sollen Bürger zur Europawahl motiviert werden. (21.01.2019) mehr

Oetjen zum Europa-Kandidaten der FDP gewählt

Von Sottrum nach Europa? Die FDP hat Jan-Christoph Oetjen als Spitzenkandidat für den Europa-Wahlkampf bestimmt. Er setzte sich auf dem Parteitag gegen mehrere Mitbewerber durch. (20.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 26.05.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:58
Hallo Niedersachsen
03:46
Hallo Niedersachsen
03:17
Hallo Niedersachsen