Ein Teststäbchen wird nach einem Nasenabstrich in ein Röhrchen mit einer Flüssigkeit getaucht. © picture alliance/SVEN SIMON/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Corona: Landkreis Oldenburg hat höchste Inzidenz bundesweit

Stand: 17.06.2022 12:27 Uhr

Die Corona-Zahlen steigen - besonders in Niedersachsen. Unter den bundesweit zehn Landkreisen mit der höchsten Inzidenz listet das RKI am Freitag sieben aus Niedersachsen. Ganz vorn liegt der Landkreis Oldenburg.

Eine Sieben-Tage-Inzidenz von 1.752,5 meldet das Robert Koch-Institut (RKI) für den Landkreis Oldenburg. Das ist bundesweit mit Abstand die höchste. Der Sprecher des Landkreises, Oliver Galeotti, erklärt den hohen Wert zum einen damit, dass sich die Menschen im Landkreis sehr viel testen lassen. Viele seien, was Corona anbelangt, noch vorsichtig und gingen etwa bei Erkältungssymptomen oder nach größeren Feierlichkeiten zum Bürgertest, sagte Galeotti dem NDR in Niedersachsen.

Feiern im Festzelt - ohne Abstand und Maske

Die großen Feste in den vergangenen Wochen, wie etwa das Gildefest in Wildeshausen oder das Schiebenscheeten in Harpstedt könnten dann gleichzeitig auch ein weiterer Grund für die hohe Inzidenzzahl sein, so der Sprecher. Auf solchen Veranstaltungen kommen viele Menschen ohne Abstand und Maske meistens in Festzelten zusammen. "Da kann schon was passieren", sagte Galeotti. So habe der Landkreis in den Folgetagen auch ein gehäuftes Infektionsgeschehen in der entsprechenden Region beobachtet.

Pflicht zum PCR-Test nach positivem Schnelltest

In Niedersachsen sind die Menschen nach einem positiven Schnelltest laut Absonderungsverordnung dazu verpflichtet, einen PCR-Test zu machen. Das sei in vielen anderen Bundesländern nicht der Fall, sagte Galeotti. Weil aber nur positive PCR-Tests in die Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) einfließen, könne das ein Grund dafür sein, dass die Zahlen in Niedersachsen im bundesweiten Vergleich besonders hoch seien. Diesen Grund hatte auch das niedersächsische Gesundheitsministerium vor einigen Wochen für die hohen Infektionszahlen angegeben.

Behrens: "Omikron Subvariante A.5 treibt Sommerwelle an"

"Die Anzeichen verdichten sich, dass wir auch in Niedersachsen eine Sommerwelle erleben, die von der hochansteckenden Omikron Subvariante BA.5 getrieben ist", hatte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) Anfang der Woche angesichts der wieder steigenden Infektionszahlen gesagt. Außer dem Landkreis Oldenburg waren am Freitag in der Statistik des RKI die Landkreise Emsland, Ammerland, Göttingen, Northeim, Grafschaft Bentheim und Uelzen unter den zehn Landkreisen mit der bundesweit höchsten Inzidenz.

 

 

Weitere Informationen
Ein kostenloser Bürgertest auf das Coronavirus wird auf einem Aufsteller in der Braunschweiger Innenstadt beworben. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Verbände warnen vor Aus der kostenlosen Corona-Bürgertests

Niedersachsens Ärztekammer hält die Tests in der Sommerwelle für unerlässlich, um die Corona-Lage einschätzen zu können. (17.06.2022) mehr

Zahlreiche PCR-Testampullen werden in einem Labor bearbeitet. © picture-alliance Foto: Waltraud Grubitzsch

Schüttorf: Wieder höhere Nachfrage nach PCR-Tests

Rund 60 Prozent der ausgewerteten Tests seien positiv, heißt es. Auch die Inzidenzen sind stark angestiegen. (16.06.2022) mehr

Eine Person macht einen Abstrich im Rachenraum bei einer anderen Person. © photocase Foto: rclassen

Corona in Niedersachsen: NDR.de beendet tägliche Statistik

Mit dem Ende fast aller Corona-Regeln wird diese Seite nicht länger mit den Corona-Daten aus Niedersachsen aktualisiert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.06.2022 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Infektion

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Bundespolizisten kontrollieren Fahrzeuge nahe der Grenze zu den Niederlanden. © picture alliance/dpa | Guido Kirchner Foto: Guido Kirchner

EM: Polizei kontrolliert verstärkt Grenze zu den Niederlanden

Grund ist das Spiel der Holländer gegen Polen am Sonntag in Hamburg. Extra Kontrollstationen gibt es unter anderem im Landkreis Leer. mehr