An einem Obst- und Gemüsestand greift ein Verkäufer auf dem Wochenmarkt in eine Kiste mit Erbsen. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Absatz von Bio-Waren geht nach Boom-Jahren erstmals zurück

Stand: 26.07.2022 19:21 Uhr

Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zeigen: Allein im März brach der Umsatz im Bio-Fachhandel um rund 18 Prozent ein. In Discountern hat der Absatz von Bio-Produkten weiter zugenommen.

Bei den Bio-Herstellern herrsche derzeit Katerstimmung. So wie bei Carsten Bauck vom gleichnamigen Bio-Anbieter. Bauck betreibt einen Hof in Klein Süstedt bei Uelzen. Er sagt: Inzwischen gebe es Monate, in denen sein Hof gar keinen Gewinn mehr mache - dabei kannte man in den vergangenen Jahren im Bio-Bereich eigentlich nur steigende Umsatzzahlen. Die Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) belegen Baucks Einschätzung - sie zeigen für den März ein Minus von 18 Prozent in Bio-Fachmärkten.

VIDEO: Bio auf Rädern - Der größte Bio-Lieferservice im Norden (29 Min)

Absatz in Discountern nimmt weiterhin zu

Anders sieht es bei den Discountern aus. Dort habe der Absatz von Bio-Produkten sogar weiter zugenommen, sagt Peter Röhrig vom Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft, dem Spitzenverband der deutschen Bio-Branche. Langfristig sieht Röhrig die Bio-Branche nicht sonderlich unter Druck, da die Preise bei Bio-Lebensmitteln weniger stark steigen als bei herkömmlichen Erzeugnissen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 27.07.2022 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Konjunktur

Lebensmittelindustrie

Landwirtschaft

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Gewitterfront zieht über ein Windrad hinweg. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Schauer, Gewitter, Starkregen: Wieder Unwetter im Norden erwartet

Betroffen sind Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Bis zu 40 Liter pro Quadratmeter hält der DWD für möglich. mehr