Kinder stärken – mit Kochtopf, gelben Warnwesten und lauten Trommeln

Stand: 02.12.2021 05:00 Uhr

Der Kinderschutzbund in der Region Rostock kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die die Folgen der Corona-Pandemie hautnah erleben.

von Melanie Wollscheid

"Falls meine Mama mal keine Zeit hat, dann kann ich bald helfen und was kochen. Deswegen bin ich hier!", sagt George, strahlt dabei frech übers ganze Gesicht und verquirlt emsig den Teig in der Rührschüssel. George besucht die vierte Klasse der Margarethenschule in Rostock und ist einer von acht Glücklichen, die einen Platz in der neuen Koch AG ergattert haben. Jeden Mittwoch flitzen die Kinder nach Schulschluss eine Straße weiter in die Küche des Vereins Soziale Bildung e.V. Zwei Schulsozialarbeiterinnen bringen hier den Kindern gesundes Kochen bei - und das nicht nur praktisch: Jede Woche gibt es auch eine kleine Lern-Einheit, mal über Hülsenfrüchte, mal über saisonales Kochen.

Gesundes Essen gegen Folgen der Corona-Pandemie

Heute gibt es Pizza, genauer gesagt Pfannen-Pizza, denn ein richtiger Ofen fehlt noch in der AG-Küche. "Team Teig", "Team Gemüse" und "Team Tischdeko" legen los. Es klappert und brutzelt, alle helfen und lachen. Nach zwei Stunden beißen stolz strahlende Kinder in die zusammen selbstgebackene Pizza mit Gemüse und Bio-Tomatensauce. Koch-AG-Leiterin Claudia Lübke ist stolz auf den Kurs und auf die Kinder: "Sie bekommen so einen ganz anderen Bezug zum Essen, lassen sich auch mal Gesundes schmecken - gerade nach fast zwei Jahren Pandemie, Homeschooling und Bewegungsmangel umso wichtiger", betont sie in der neuen Folge des Podcasts Dorf Stadt Kreis.

Corona wirbelt Schulalltag durcheinander

Das Thema Corona macht auch vor den Türen der Grundschule am Alten Markt in Rostock nicht Halt. "Am Anfang war das echt heftig, da haben sich die Kinder gar nicht mehr in mein Büro hineingetraut, obwohl ihnen die Tür dort immer offen steht", berichtet Schulsozialarbeiterin Doreen Winter, die hier seit elf Jahren arbeitet. In den vergangenen Monaten fiel es ihr schwer, immer professionelle Distanz zu wahren. Wenn schon kleine Kinder von Existenzängsten der Eltern berichten oder von ihrer Angst vorerkrankte Großeltern unwissentlich zu infizieren. All diese Sorgen nähmen die Kinder mit in die Schule und das jeden Tag.

Weitere Informationen
Hand in Hand für Norddeutschland

"Hand in Hand für Norddeutschland" - Die NDR Benefizaktion

Hand in Hand für Norddeutschland: Die NDR Benefizaktion mit dem Kinderschutzbund widmet sich Kindern, die unsere Hilfe brauchen. mehr

Pausen-Engel: Stark für sich und andere

"Da sind Projekte, die die Kinder stärken, umso wichtiger", betont Doreen Winter. So hat sie ihre Pausen-Engel ins Leben gerufen: Kinder der dritten und vierten Klasse lernen, wie sie Streit unter Mitschülern schlichten oder Mitschülern auch helfen können. Die Pausen-Engel sind gut zu erkennen an ihren knallgelben Warnwesten. Momentan reichen sie ihnen oft bis zu den Kniekehlen, weil nur welche in Erwachsenengröße vorhanden sind. Hier könnten Spenden helfen, um die Ausrüstung kindgerechter zu gestalten, sagt die Schulsozialarbeiterin, die das Projekt zusätzlich zu ihrer sonstigen Arbeit betreut.

Auf dem Schulhof: Die Mimik hinter der Maske

Die drei kleinen Pausen-Engel, die an diesem Tag gerade "in Ausbildung" sind, finden eine Sache zur Zeit auf dem Schulhof besonders schwierig: "Es ist manchmal gar nicht so einfach, die Mimik hinter den Masken zu erkennen, um zu sehen, ob jemand wütend oder traurig ist." Aber auch das bringt ihnen Doreen Winter bei und am Ende stehen alle Engel stolz auf ihrem Schulhof und wissen: "Wenn was ist, wir können helfen".

Corona als Brennglas für soziale Probleme

Hilfe brauchen in diesen Zeiten vor allem die Kleinen, das haben die Reporterinnen Katja Bülow und Melanie Wollscheid in allen Projekten erlebt, die sie in diesem Winter für Hand in Hand für Norddeutschland als Radio- und Fernsehreporterinnen besucht haben. Überall wirke Corona wie ein Brennglas: Die, die es ohnehin schon schwer haben, denen gehe es in diesen Zeiten häufig noch schlechter, berichten die Journalistinnen. Die NDR-Benefizaktion Hand in Hand für Norddeutschland sammelt Spenden - gemeinsam mit dem diesjährigen Partner Kinderschutzbund - speziell, um auf die Folgen der Pandemie für Kinder und Jugendliche einzugehen und um die Folgen wo immer möglich abzumildern.

Kleine, laute Spendensammler unterwegs

Das hat sich die Trommlergruppe aus Zernin in der Nähe von Bützow im Landkreis Rostock vorgenommen: Die knapp 13 Kinder haben von der NDR-Spendenaktion gehört und sind sofort kreativ geworden. Sie haben sich regelrecht die Finger wundgebacken und gebastelt. Das Ergebnis ist ein "rollender Weihnachtsmarkt". Corona-konform haben die Kinder einen Handwagen umfunktioniert und verkaufen nun Baumschmuck und Plätzchen in ihrer Ortschaft. Der Erlös geht an Hand in Hand für Norddeutschland und somit eins zu eins an die Projekte des Kinderschutzbundes.

Extra Podcast-Folge zu Hand in Hand

Über all die Projekte mit Kindern oder auch minderjährigen Müttern, die sie besucht haben, tauschen sich die beiden Reporterinnen aus dem NDR Ostseestudio Rostock mit Podcast-Moderator Thomas Naedler in der neuen Folge von Dorf Stadt Kreis aus. "Zwischen Pausen-Engeln und minderjährigen Müttern" heißt die Folge 59 unseres Regionalpodcasts. Die Reporterinnen sprechen auch darüber, wie man als Journalistin auf Kinder und Erwachsene in privaten Lebenssituationen zugehen kann, wie Vertrauen funktioniert und wie viel Fingerspitzengefühl gefragt ist - von der ersten Kontaktaufnahme bis zum letzten Satz eines jeden Beitrags über die Geschichten der diesjährigen Benefiz-Aktion Hand in Hand für Norddeutschland.

Weitere Informationen
Zwei Mädchen und eine Sozialarbeiterin bei kochen
4 Min

Kinderleicht und gesund kochen mit der Kinderkochgruppe

In der Corona-Pandemie äußert sich schlechte Ernährung mit Extra-Kilos. Deshalb gibt es in der Kochgruppe viel Gemüse. 4 Min

Ein Mädchen gibt einem anderen Mädchen in der Schule einen Stift.
3 Min

Wie Schulsozialarbeiter Kindern in der Pandemie helfen

Gemeinsam mit dem Kinderschutzbund schaffen sie Projekte, damit die Jüngsten weniger unter den Folgen der Corona-Krise leiden. 3 Min

Dorf Stadt Kreis: Porträt von Thomas Naedler  Foto: Jörn Lehmann

Dorf Stadt Kreis – starke Geschichten aus dem Norden

Reporter aus den Regionalstudios des NDR mit starken Geschichten aus den Norden: Zusammen mit Gastgeber Thomas Naedler erzählen sie, was die Leute bewegt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Dorf Stadt Kreis – starke Geschichten aus dem Norden | 02.12.2021 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Polizeibeamter mit Fährtensuchhund © NDR Foto: NDR

Rostock: Dritter Vorfall mit falschem Paketboten

Zwei Senioren wurden am Sonntag auf ähnliche Weise niedergestochen und beraubt. Einen dritten Vorfall gab es am Montagvormittag. mehr