Schulbücher vor Schultafel © Fotolia.com Foto: Cherries

Verbindungen zu "Nordkreuz"? Lehrer in MV suspendiert

Stand: 15.12.2020 05:22 Uhr

Die mutmaßlich rechtsextreme Gruppe "Nordkreuz" hat offenbar auch Verbindungen zu Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Lehrer wurde vom Dienst suspendiert.

Ein Lehrer steht im Verdacht, Kontakte zu der mutmaßlich rechtsextremen Prepper-Gruppe "Nordkreuz" unterhalten zu haben. Das bestätigte das Bildungsministerium in Mecklenburg-Vorpommern. Der Lehrer wurde am Montag vom Dienst suspendiert. Weitergehende arbeitsrechtliche Maßnahmen - etwa eine außerordentliche Kündigung - würden derzeit geprüft, sagte ein Sprecher des Bildungsministeriums. Weitere Einzelheiten zu dem Lehrer sind noch nicht bekannt.

Mehr als ein Dutzend Polizisten unter Verdacht

Bei den Ermittlungen gegen "Nordkreuz" war bereits bekannt geworden, dass der Gruppierung auch ehemalige und aktive Polizisten angehörten, die sich regelmäßig in Chat-Gruppen austauschten. Nach Angaben des Innenministeriums vom August stehen insgesamt 17 Beamte und ein Tarifangestellter der Landespolizei im Verdacht, in den Internet-Chats rechtsextremes Gedankengut verbreitet zu haben.

Gegen zwei "Nordkreuz"-Mitglieder ermittelt die Bundesanwaltschaft. Der frühere Innenminister Lorenz Caffier (CDU) war kürzlich zurückgetreten, nachdem bekannt geworden war, dass er bei einem Schießtrainer, der der Gruppe nahe stehen soll, eine Pistole erworben hatte.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 15.12.2020 | 05:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Rechtsextremismus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Krane stehen auf dem Gelände der MV-Werft in Rostock-Warnemünde © dpa picture alliance Foto: Jens Büttner, dpa

MV-Werft Warnemünde: Haushaltsausschuss billigt Kauf durch Bund

Damit steht dem Kauf nichts mehr im Weg. Künftig sollen an dem Standort Schiffe der Marine gewartet und repariert werden. mehr

Die kostenlose NDR MV App

Blick auf ein schwarzes Smartphone, dass die neue NDR Mecklenburg-Vorpommern App zeigt © NDR

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - NDR MV App

Nachrichten, Musik, Videos - NDR 1 Radio MV und Nordmagazin als App. Mit Livestreams, Corona-Infos für Ihre Region und direktem Kontakt ins Studio. mehr

Ein Smartphone zeigt einen Chat in der NDR MV App, in dem die App eine Liste mit Blitzern und Lasern in Mecklenburg-Vorpommern anzeigt. © ndr Foto: Christian Kohlhof

Aktuelle Blitzer in Mecklenburg-Vorpommern direkt aufs Handy

Über die NDR MV App können Sie sich jetzt eine Liste mit allen aktuellen Blitzern und Lasern aus MV schicken lassen. mehr

Ein Mann hält seinen Finger auf das Handy und liest eine Whatsapp-Nachricht. © Fotolia / preto perola

Der NDR MV Newsletter über unsere App

Aktuelle Nachrichten und Informationen bekommen Sie zweimal täglich über die NDR MV App oder per E-Mail. Hier können Sie sich für den NDR MV Newsletter registrieren. mehr