Rostock: Fahrgäste sitzen mit Mund-Nasenbedeckungen in einer Straßenbahn. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Tausende Verstöße gegen Corona-Vorschriften in MV

Stand: 12.12.2020 12:41 Uhr

Laut einer Umfrage bei den Landkreisen und kreisfreien Städten sind seit Beginn der Pandemie in Mecklenburg-Vorpommern mehr als 4.000 Verstöße gegen die Corona-Auflagen gezählt worden.

Die meisten Ordnungs- und Bußgelder wurden demnach im Landkreis Vorpommern-Rügen verhängt, dort gab es bislang rund 1.180 Verstöße, unter anderem gegen das Einreiseverbot, die Abstandsregeln und die Kontaktbeschränkungen. In Rostock gab es etwa 7.500 Corona-Kontrollen, dabei wurden rund 1.120 Verstöße festgestellt - es folgten 440 Ordnungswidrigkeitsverfahren. Auch hier waren Maskenpflicht und Mindestabstände Thema, es habe aber auch verbotene Ladenöffnungen, Tagestourismus und Auflagenverstöße in Gaststätten und Einzelhandel gegeben.

Vorpommern-Greifswald: Knapp 200 Bußgeldbescheide rechtskräftig

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald berichtet von rund 550 Anzeigen. Von 270 erlassenen Bußgeldbescheiden seien inzwischen knapp 200 rechtskräftig. Dadurch seien etwa 34.000 Euro an Bußgeldern vollstreckt worden. Die Landeshauptstadt Schwerin meldete knapp 430 Ordnungswidrigkeitsverfahren, am häufigsten wurde gegen die Kontaktbeschränkungen verstoßen. Hinzu kamen Verstöße gegen verbotene Ansammlungen wie etwa Feiern in privaten Wohnungen und Maskenpflichtverstöße. In Nordwestmecklenburg waren es bislang rund 350 Anzeigen, etwa 75 Prozent im Zusammenhang mit Verstößen gegen die Kontaktbeschränkungen.

Ludwigslust-Parchim: Strafen in Höhe von 25.000 Euro verhängt

Ludwigslust-Parchim meldete rund 325 Anzeigen, die meisten wurden in der Stadt Hagenow, im Amt Crivitz und in Boizenburg/Elbe gezählt. Durch etwa 175 verhängte Bußgelder wurden den Angaben zufolge rund 25.000 Euro eingenommen. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte berichtete von etwa 200 gezählten Verstößen. Der Landkreis Rostock nannte zunächst keine aktuellen Zahlen, vor einem Monat wurden noch rund 30 Verstöße genannt, die beim Kreisordnungsamt gezählt worden sind.

Weitere Informationen
Ein Krankenpfleger steht am Bett eines Intensivpatienten hinter einem Dialysegerät. © picture alliance Foto: Friso Gentsch

Coronavirus-Blog: Warnung vor Überlastung des Gesundheitssystems

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund sieht wegen der zahlreichen Personalausfälle zunehmend Engpässe in Kliniken. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona in MV
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 6. Juli 2022. © NDR

Corona in MV: 1.649 Neuinfektionen - fünf weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern sinkt auf 584,4. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 5,5. mehr

Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation einen an Covid-19 erkrankten Patienten. © dpa Foto: Ole Spata

Corona in MV: Personallage in Krankenhäusern angespannt

Regional könne es zu Engpässen kommen, flächendeckend sei eine Versorgung aber gewährleistet. mehr

Faltige Hände eines alten Mannes liegen auf seinen Impfpass nach der Impfung gegen SARS-CoV-2. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann Foto: Sven Simon

Corona-Strategie für den Herbst: Expertenrat in MV breiter aufgestellt

Die in dem Rat vertretenen Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Lage schon jetzt angespannter ist, als es die offiziellen Zahlen vermuten lassen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.12.2020 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Krane stehen auf dem Gelände der MV-Werft in Rostock-Warnemünde © dpa picture alliance Foto: Jens Büttner, dpa

MV-Werft Warnemünde: Haushaltsausschuss billigt Kauf durch Bund

Damit steht dem Kauf nichts mehr im Weg. Künftig sollen an dem Standort Schiffe der Marine gewartet und repariert werden. mehr

Die kostenlose NDR MV App

Blick auf ein schwarzes Smartphone, dass die neue NDR Mecklenburg-Vorpommern App zeigt © NDR

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - NDR MV App

Nachrichten, Musik, Videos - NDR 1 Radio MV und Nordmagazin als App. Mit Livestreams, Corona-Infos für Ihre Region und direktem Kontakt ins Studio. mehr

Ein Smartphone zeigt einen Chat in der NDR MV App, in dem die App eine Liste mit Blitzern und Lasern in Mecklenburg-Vorpommern anzeigt. © ndr Foto: Christian Kohlhof

Aktuelle Blitzer in Mecklenburg-Vorpommern direkt aufs Handy

Über die NDR MV App können Sie sich jetzt eine Liste mit allen aktuellen Blitzern und Lasern aus MV schicken lassen. mehr

Ein Mann hält seinen Finger auf das Handy und liest eine Whatsapp-Nachricht. © Fotolia / preto perola

Der NDR MV Newsletter über unsere App

Aktuelle Nachrichten und Informationen bekommen Sie zweimal täglich über die NDR MV App oder per E-Mail. Hier können Sie sich für den NDR MV Newsletter registrieren. mehr