Innenminister Lorenz Caffier (CDU) vor Mikrofonen verschiedener Fernsehstationen © dpa Foto: Jens Büttner

Strafbefehl gegen ehemaligen Innenminister Caffier

Stand: 27.12.2021 15:04 Uhr

Das Amtsgericht Güstrow hat gegen den früheren MV-Innenminister einen Strafbefehl von 13.500 Euro erlassen. Caffier wird von der Staatsanwaltschaft Rostock Vorteilsnahme vorgeworfen.

Das entspricht nach Gerichtsangaben 45 Tagessätzen zu je 300 Euro. Dabei geht es um eine Pistole, die Caffier ohne Bezahlung von einem Waffenhändler erhalten haben soll. Die Staatsanwaltschaft Rostock wirft ihm Vorteilsnahme vor.

Caffier 2020 als Innenminister zurückgetreten

Caffier hatte bislang angegeben, die Waffe Anfang 2018 gekauft zu haben. Die halbautomatische Kurzwaffe habe den Wert von etwa 800 Euro. Die Staatsanwaltschaft Rostock ist hingegen überzeugt, dass der CDU-Politiker die Pistole unentgeltlich angenommen hat, quasi als Geschenk. Außerdem soll Caffier an einem kostenlosen Schießtraining zu einer Einweisung teilgenommen haben. Dafür sei ihm auch die Munition geschenkt worden.

Nachdem bekannt wurde, dass er die Waffe erhalten hatte, trat der CDU-Politiker vor gut einem Jahr als Innenminister zurück.

Händler werden Verbindungen zu Nordkreuz nachgesagt

Der Händler und Schießtrainer, von dem Caffier die Waffe bekam, soll nach Erkenntnissen der Geheimdienste Kontakte zum rechtsextremen Netzwerk Nordkreuz gehabt haben. Caffier sprach später von einem Fehler, dass er die Öffentlichkeit nicht informiert habe. Er habe die Pistole privat als Jäger nutzen wollen.

Der Strafbefehl ist noch nicht rechtskräftig, Caffier hat nun zwei Wochen Zeit, Widerspruch einzulegen. Er wollte sich zu dem Vorgang nicht äußern.

Weitere Informationen
Innenminister Lorenz Caffier (CDU) sitzt bei einer Pressekonferenz auf einem Podium. © dpa picture alliance Foto: Jens Büttner

Angeblicher Waffenkauf: Hat Caffier gelogen?

Der angebliche Waffenkauf hat für Ex-Innenminister Caffier ein juristisches Nachspiel. Bekam Caffier die Waffe geschenkt? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 27.12.2021 | 12:00 Uhr

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) sitzt bei einer Pressekonferenz auf einem Podium. © dpa picture alliance Foto: Jens Büttner

Angeblicher Waffenkauf: Hat Caffier gelogen?

Der angebliche Waffenkauf hat für Ex-Innenminister Caffier ein juristisches Nachspiel. Bekam Caffier die Waffe geschenkt? mehr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Wappen der Polizei Mecklenburg-Vorpommern an der Uniform eines Polizeibeamten. © dpa/picture alliance Foto: Jens Büttner

Karlsruhe: Polizeigesetz von MV teils verfassungswidrig

Mehrere Vorschriften zu Überwachungsmaßnahmen durch die Polizei sind nicht verhältnismäßig. Das Innenministerium will die Vorgaben eins zu eins umsetzen. mehr

NDR MV Highlights

Ein Foto von Michael Jäger, verwendet im Nordmagazin, zeigt einen Kometen im Weltall © Screenshot

Grüner Komet C/2022: So lässt er sich jetzt beobachten

Als er vor 50.000 Jahren zuletzt zu sehen war, lebten noch die Neandertaler. Jetzt nähert sich Komet C/2022 E3 wieder der Erde. mehr

Moderatorin Theresa Hebert summt die neuen Kopfhörerhits ein © NDR Foto: Jan Baumgart

Die NDR 1 Radio MV Kopfhörer-Hits: Titel erraten und gewinnen

Gesummten Titel erraten und mehrmals täglich mindestens 100€ gewinnen: Vom 9. Januar bis zum 3. Februar hören Sie bei NDR 1 Radio MV die Kopfhörer-Hits mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Podcast Akte Nord Stream 2 - Eine Pipeline unter Wasser © iStock Foto: golero

Akte Nord Stream 2 - Gas, Geld, Geheimnisse

Wie viel Einfluss übte Russland auf die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern aus? In diesem Podcast öffnen wir die Akte Nord Stream 2. mehr