Stand: 08.04.2020 17:00 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Stena Line schließt Route Sassnitz-Trelleborg

Stena Line bedient künftig die Verbindung zwischen Sassnitz und Trelleborg nicht mehr. (Archivbild)

Die schwedische Reederei Stena Line will die Verbindung Sassnitz-Trelleborg dauerhaft schließen. Das teilten die Gesellschafter am Mittwoch mit. Die Schließung der sogenannten Königslinie falle dem Unternehmen schwer, doch man gehe nicht davon aus, dass sich die Passagierzahlen erholen würden, sagte Geschäftsführer Ron Gerlach. Es sollen nun Gespräche zwischen der Geschäftsführung und dem Betriebsrat stattfinden.

Pegel: Schnellste Fährverbindung nach Schweden fällt weg

Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) bedauerte die Entscheidung. "Mit der Königslinie fällt Deutschlands schnellste Fährverbindung nach Schweden weg. Besonders schade finde ich, dass es nicht gelungen ist, die Potenziale des eingesetzten Eisenbahnfährschiffs 'Sassnitz' auszuschöpfen", so Pegel.

Verbindung seit 1909

Die traditionsreiche Königslinie zwischen Rügen und Südschweden bestand seit 111 Jahren. Stena Line hatte bereits im Vorjahr die Abfahrten auf der Route reduziert. Als Ausweichmöglichkeit kann nun die Verbindung zwischen Rostock und Trelleborg genutzt werden.

Weitere Informationen
NDR Info

Fährschifffahrt leidet unter Corona-Krise

07.04.2020 07:41 Uhr
NDR Info

Auf vielen Fähren herrscht wegen der aktuellen Corona-Krise gähnende Leere. Das Personengeschäft ist meist komplett weggebrochen. Nur noch Lkw dürfen an Bord. mehr

Corona: Auswirkungen auf Color Line und Stena Line

17.03.2020 08:00 Uhr

Die norwegische Reederei Color Line, die normalerweise die Fährstrecke Kiel-Oslo bedient, stellt knapp 2.000 Mitarbeiter frei. Bei der Stena Line drohen sogar Kündigungen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 08.04.2020 | 17:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:47
Nordmagazin
02:48
Nordmagazin
02:44
Nordmagazin