Stand: 18.05.2020 17:09 Uhr

Protest gegen Corona-Regeln in Schwerin

Demonstranten fordern bei einer Kundgebung in Schwerin die Abschaffung der Corona-Einschränkungen. © dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner
Etwa 650 Demonstranten protestierten in Schwerin gegen die Corona-Regeln.

Rund 650 Menschen haben am Sonntag in Schwerin bei einer sogenannten Mahnwache gegen die Corona-Einschränkungen demonstriert. Nach ihrer Ansicht werden dadurch Grundrechte außer Kraft gesetzt. Organisiert wurde die Mahnwache von drei niedergelassenen Schweriner Ärzten und einer Osteopathin. Initiativen aus Rostock und aus Vorpommern haben sie unterstützt. Ein Flugblatt war neben den vier Namen der Initiatoren mit "Die Schweriner Ärzte" unterzeichnet worden. Die Ärzte der Helios Kliniken Schwerin distanzierten sich von dieser Vereinnahmung. Diese Forderungen erfolgten ausdrücklich nicht im Namen der Ärzteschaft der Helios Kliniken Schwerin, hieß es in einer Stellungnahme.

Ausnahmegenehmigung für 300 Teilnehmer

Auf dem abgesperrten Areal der Demonstration waren laut einer Ausnahmegenehmigung 300 Teilnehmer zugelassen. Im Umkreis versammelten sich nach Schätzungen der Polizei noch einmal knapp 350 Demonstranten.

Grundrechte angeblich in Gefahr

In Reden auf der Bühne bezweifelten die Organisatoren die Gefährlichkeit der Corona-Pandemie. Das Land werde derzeit nicht durch Demokratie regiert, sondern durch Verordnungen, behauptete ein Redner. Das Recht auf Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit und das Recht auf Bildung würden durch das Infektionsschutzgesetz ausgebremst. Im Verlauf der Veranstaltung blieb es ruhig. Eine ähnliche Veranstaltung wurde in Schwerin am 1. Mai vorzeitig von den Veranstaltern abgebrochen.

Kritik von Landesärztekammer

Der Vizepräsident der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, Wilfried Schimanke, sieht die Aktion seiner ärztlichen Kollegen kritisch. Wenn ein Arzt sich äußere, hätte das in der Bevölkerung mehr Gewicht. Die Ärztekammer halte das Vorgehen für unglücklich. Einer der Organisatoren der Demonstration, Andreas Kauffold, ist pikanterweise Mitglied im Vorstand der Ärztekammer. Auf der Demonstration war er einer der Redner.

Proteste auch in Greifswald und Rostock

Aus Protest gegen die derzeitigen Corona-Beschränkungen waren bereits am Sonnabend nach Polizeiangaben mehr als 100 Menschen in Greifswald und Rostock auf die Straße gegangen. In beiden Städten wurden die Proteste von Gegendemonstrationen begleitet.

Weitere Informationen
Demonstration gegen Corona-Schutzmaßnahmen in Greifswald © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Demos gegen Corona-Beschränkungen in Rostock und Greifswald

In Rostock und Greifswald haben laut Polizei mehr als 100 Menschen gegen die Corona-Beschränkungen demonstriert. Die Proteste riefen in beiden Städten Gegendemonstranten auf den Plan. mehr

Weitere Informationen
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 16. Mai 2021

Corona in MV: 58 Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Alle Landkreise, Rostock und Schwerin haben Inzidenzwerte unter 100. Der Landesinzidenzwert liegt bei 58,2. mehr

Kind in Schulklasse hebt den Finger. © DPA Bildfunk

Schulöffnung ab Montag – Was gilt im Land?

Ab Montag öffnen die Schulen in vielen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns wieder im Regelbetrieb. Was müssen Sie beachten? mehr

Volle Einkaufsstrassen im Kreis Vorpommern-Rügen

Einzelhandel in Schwerin und Rostock könnte wieder öffnen

Entscheiden wollen die Städte darüber aber erst Anfang der Woche. Im Kreis Vorpommern-Rügen gilt die Regelung bereits. mehr

Studenten sitzen in einem Hörsaal der Universität Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Studieren in Corona-Zeiten: Depressivität, Angst und Einsamkeit

Eine Greifswalder Studie hat alarmierende Ergebnisse zu Tage befördert. mehr

Am Grenzübergang von Deutschland nach Polen fahren PKW und ein LKW in Richtung Polen. © Ch. Niemann Foto: Christopher Niemann

Kurz-Reisen nach Polen wieder ohne Quarantäne möglich

Bei der Einreise verlangt das Nachbarland in der Regel allerdings einen Corona-Test. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Geöffnet" steht vor einem Sportgeschäft. © picture alliance/dpa | Frank Molter Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter

Landkreis Vorpommern-Rügen: Einzelhandel darf öffnen

Eine stabile Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 macht es möglich. Schwerin hofft auf kommenden Donnerstag. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 17.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Kind in Schulklasse hebt den Finger. © DPA Bildfunk

Schulöffnung ab Montag – Was gilt im Land?

Ab Montag öffnen die Schulen in vielen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns wieder im Regelbetrieb. Was müssen Sie beachten? mehr