Blick auf das Gelände der Ostseepipeline Nord Stream 1 in Lubmin bei Greifswald. © NDR

Nord Stream 1: Gazprom kündigt dreitägige Abschaltung an

Stand: 19.08.2022 19:42 Uhr

Das Hickhack um die Drosselung der russischen Gaslieferungen durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 scheint in eine neue Runde zu gehen. Wegen "Wartungsarbeiten" kündigte Nord-Stream-Betreiber Gazprom an, ab Ende August drei Tage lang kein Gas durch die Leitung fließen zu lassen.

Laut Gazprom soll es sich um eine dreitägige Komplettabschaltung handeln. Wegen "einer Reihe routinemäßiger Wartungsarbeiten" werde vom 31. August bis einschließlich 2. September kein Gas in Richtung Deutschland fließen, heißt es in einer Mitteilung des russischen Energiekonzerns vom Freitag. Danach solle der Gastransport auf einem Niveau von 33 Millionen Kubikmetern pro Tag wieder aufgenommen werden - falls es keine technischen Probleme gebe. Die Anlandestation von Nord Stream 1 befindet sich in Lubmin bei Greifswald. Von dort wird das Gas über Landleitungen weitertransportiert.

Weitere Informationen
Podcast Akte Nord Stream 2 - Eine Pipeline unter Wasser © iStock Foto: golero

NDR MV Podcast: "Akte Nord Stream 2 - Gas, Geld, Geheimnisse"

Wie viel Einfluss übte Russland auf die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern aus? Der Podcast öffnet die Akte Nord Stream 2. mehr

Gazprom: Kompressorstation Portowaja muss überprüft werden

Die 33 Millionen Kubikmeter entsprechen 20 Prozent der täglichen Maximalleistung, auf die Russland die Lieferung schon vor einigen Wochen verringert hat. In den drei Tagen müsse die einzige funktionierende Turbine der Kompressorstation Portowaja überprüft und überholt werden, hieß es von Gazprom. Eine Wartung sei "immer nach 1.000 Stunden Betrieb erforderlich". Dies solle in Zusammenarbeit mit Spezialisten von Siemens Energy geschehen. Von Siemens Energy gab es auf Anfrage keinen Kommentar zu der Ankündigung von Gazprom.

Katz-und-Maus-Spiel um Gasturbine

Wegen angeblich nötiger Reparaturen hatte Gazprom schon seit längerem den Gasfluss auf 33 Millionen Kubikmeter gedrosselt. Um eine in Kanada reparierte Turbine zurückzuholen, bat Deutschland die Regierung in Ottawa um eine Ausnahme von den Sanktionen gegen Moskau. Doch als das Aggregat zurück in Deutschland war, zeigte Gazprom keine Eile, es einzubauen. Gazprom sprach von fehlenden Papieren. Die Bundesregierung warf Moskau deshalb vor, die technischen Probleme nur vorzuschützen.

Weitere Informationen
Gasspeicherfüllstände in und Pipeline-Flüsse nach Deutschland © NDR

Gasspeicher in Deutschland: So hoch ist der Füllstand

Der Krieg hat den Gasfluss ins Stocken gebracht. Aktuelle Daten zeigen, woher das Gas kommt und wie voll die Gasspeicher sind. mehr

"Angriff mit Energie als Waffe"

Bereits seit Juni sind die Gas-Lieferungen aus Russland stark reduziert. Im Juli hatte der Konzern die Gaslieferungen durch die Pipeline schon einmal für zehn Tage gestoppt. Zur Begründung wurden ebenfalls Wartungsarbeiten angegeben. Die Gas-Drosselungen seitens Russland hatten scharfe Kritik aus Deutschland nach sich gezogen. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) bezeichnete im Juni das russische Vorgehen als einen "Angriff mit Energie als Waffe".

Furcht vor Gasmangel in Deutschland

Die Reduzierung der Gasliefermengen hatte Befürchtungen ausgelöst, es könne zu einem Gasmangel in Deutschland kommen. Die Bundesregierung versucht, mit alternativen Versorgungswegen und Einsparungen gegenzusteuern. Wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine versucht Deutschland, seine Abhängigkeit von russischem Erdgas zu verringern. Um die Speicher für die Heizsaison zu füllen, wird nach anderen Lieferanten gesucht. Die Doppelleitung Nord Stream 1 transportiert seit 2011 Gas unter der Ostsee nach Deutschland.

Europäischer Gaspreis erreicht neuen Höchststand

Als Reaktion auf die Gazprom-Mitteilung vom Freitag erreichte an der Energiebörse in den Niederlanden der als Referenz geltende Terminkontrakt TTF am Abend den Preis von 257,40 Euro pro Megawattstunde - so viel wie noch nie zum Handelsschluss.  Schon im Tagesverlauf war der Gaspreis gestiegen. Analysten erklärten den Preisanstieg unter anderem mit Äußerungen von Netzagenturchef Klaus Müller. Dieser hatte in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview gesagt, die vom Bund verordneten Ziele zur Füllung der Gasspeicher ließen sich kaum erreichen. 

Kubicki fordert Öffnung von Nord Stream 2 - breiter Widerspruch

In Deutschland flammte unterdessen am Freitag die schon für beendet gehaltene Debatte über die Ostseepipeline Nord Stream 2 wieder auf. FDP-Vize Wolfgang Kubicki forderte die Öffnung der Röhre zur Verbesserung der Gasversorgung in Deutschland, stieß damit aber auf scharfen Widerspruch. Von führenden Liberalen und auch den Koalitionspartnern SPD und Grüne wurde der Vorstoß zurückgewiesen. Auch FDP-Chef und Finanzminister Christian Lindner ging auf Distanz. Er halte den Vorschlag für "falsch und abwegig", sagte eine Sprecherin seines Ministeriums in Berlin. Die Bundesregierung hatte nach dem russischen Überfall auf die Ukraine die Inbetriebnahme der fertiggebauten Nord-Stream-2-Leitung ausgeschlossen.

Weitere Informationen
Frank Kracht (parteilos, Kandidat der Linken) Bürgermeister von Sassnitz steht im Jahr 2020 im Stadtgebiet von Sassnitz vor einem Wahlplakat mit dem Schriftzug "Wir stehen zu Nord Stream 2". © picture alliance/dpa | Stefan Sauer Foto: picture alliance/dpa | Stefan Sauer

Bürgermeister auf Rügen fordern: Macht Nord Stream 2 auf!

Deutschland will weg von Gas aus Russland - Bürgermeister auf der Insel Rügen stemmen sich dagegen. mehr

Gaspreis aktuell © NDR

Gaspreis aktuell: So viel kostet die Kilowattstunde

Aktuelle Daten zeigen, was Neukunden derzeit für Gas zahlen und wie sich der Preis im historischen Vergleich entwickelt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 19.08.2022 | 19:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Nordstream 1

Energiekrise

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Minenjagdboot "Fulda" hat als erstes Schiff im künftigen Marinearsenal in Warnemünde festgemacht. © NDR

Land und Bund streiten um Investor in Rostock

Land und IG Metall befürchten, dass die Ansiedlung eines Offshore-Unternehmens am Verteidigungsministerium scheitert. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Lottokugeln liegen im Herbstlaub. © picture-alliance/ dpa/dpaweb, Uwe Wittbrock/Fotolia.com Foto: Erwin Elsner,Uwe Wittbrock

Höher oder niedriger? Tippen und bei Kunas Herbstlotto gewinnen

Bis zu 1.600 Euro können Sie erspielen. Wer sich verzockt bekommt von uns eine Stefan Kuna Tasse als Trostpreis. mehr

Jan-Philipp Baumgart lehnt an einer Betonwand. © NDR Foto: Katharina Kleinke

Jan kommt kochen - Jetzt für die Weihnachtsfolgen bewerben

Für die Weihnachtsedition von Jan kommt kochen suchen wir Sie mit Ihrem liebsten Weihnachts-Rezept. mehr

Jugendliche sitzen an einem Laptop - auf dem Bild steht "ARD Jugendmedientag 2022" © ARD

Jetzt bewerben: Spannende Workshops in Schwerin beim ARD Jugendmedientag

Die ARD lädt am 15. November wieder zum Jugendmedientag ein - mit deutschlandweit mehr als 155 Workshops und Talks. mehr