Stand: 24.05.2019 14:23 Uhr

Neuer Streit in der Landes-AfD

Bild vergrößern
Eine Rede des Co-Landesvorsitzenden Dennis Augustin sorgt für Unruhe in der Landes-AfD. (Archivbild)

Kurz vor den Europa- und Kommunalwahlen am Sonntag verschärft sich der innerparteiliche Streit in der Landes-AfD. Anlass ist eine Wahlkampfrede des Co-Landesvorsitzenden Dennis Augustin in Rostock-Warnemünde. Darin verglich er die AfD-Landtagsfraktion in Schwerin indirekt mit Würmern.

Augustin kritisiert Glückwünsche an politischen Gegner

Der 48-jährige Unternehmer aus Ludwigslust trat am Donnerstag vor etwa 60 Anhängern auf. Er ging auf die am Vortag erfolgte Vereidigung der SPD-Minister im Landtag ein. In seinen Augen hätten seine Parteifreunde im Parlament auf Glückwünsche und Blumen für die Politiker verzichten müssen. "Wer sich wie ein Wurm verhält, der darf sich nicht wundern, wenn er wie ein Wurm behandelt wird", sagte Augustin.

Der Co-Vorsitzende will offenbar einen kompromissloses Vorgehen gegen SPD und CDU, Linke, FDP und Grüne: "Wir sind gekommen, um die Altparteien aus den Ämtern zu jagen", sagte er. Schon in der Vergangenheit fiel er durch aggressive Töne auf gegen eigene Parteimitglieder auf.

Fraktionschef Kramer verärgert

AfD-Fraktionschef Nikolaus Kramer reagierte empört. Die Äußerung sei kurz vor der Wahl äußerst ungünstig. "Das macht mich sauer", so Kramer. Er wolle die Sache aber nicht weiter kommentieren. Die Fraktion werde sich eine angemessene Antwort überlegen. Intern ist auch wegen des Termins kurz vor der Wahl von einem parteischädigendem Verhalten Augustins die Rede. Der Co-Vorsitzende Leif-Erik Holm wollte die Äußerungen nicht kommentieren. Kurz vor der Wahl will der Bundestagsabgeordnete negative Schlagzeilen vermeiden.

Entscheidung im Machtkampf auf AfD-Parteitag?

Augustin gilt als extremer Vertreter des rechten Rands in der Partei. Er spielt im Gutachten des Bundesamts für Verfassungsschutz über rechtsextreme Strukturen in der AfD eine bedeutende Rolle. Jüngst bezeichnete ihn Bundesparteichef Alexander Gauland als "Problem" - Augustin unterhält unter anderem auch Kontakt zur rechtsextremen Identitären Bewegung. Der gebürtige Hamburger gilt als Widersacher seines Co-Vorsitzenden Holm. Eine Entscheidung über den laufenden innerparteilichen Machtkampf wird Anfang November erwartet. Dann trifft sich die AfD zum Parteitag.

Weitere Informationen

Trauerstaatsakt für Bretschneider: AfD unerwünscht

10.05.2019 14:00 Uhr

Die Landtagsverwaltung hat die AfD-Fraktion vom Trauerstaatsakt für die verstorbene Landtagspräsidentin Bretschneider ausgeladen. Das sei Wunsch ihrer Familie, hieß es. mehr

Machtkampf in der AfD: Einigkeit nur gespielt

06.05.2019 12:00 Uhr

Alexander Gauland bezeichnet Dennis Augustin als "ein Problem". Dieser glaubt Gauland, sei durch Leif-Erik Holm beeinflusst. Ein Spiegel des Machtkampfes beider Landesvorsitzenden. mehr

Mecklenburg-Vorpommern hat gewählt

Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern am 26. Mai: Gewählt wurden Kreistage, Gemeinde- und Stadtvertretungen sowie Bürgermeister. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Wahlen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.05.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:15
Nordmagazin