Nach Maskenpflicht: Bald auch keine Isolation in MV mehr?

Stand: 02.02.2023 13:34 Uhr

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung für den Nahverkehr zum 2. Februar aufgehoben, der Bund parallel für den Fernverkehr. Als nächstes soll die Isolationspflicht folgen.

Knapp drei Jahre nach Ausbruch der Corona-Pandemie ist heute die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen in Mecklenburg-Vorpommern gefallen. Das Land hat die Anordnung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für den Nahverkehr aufgehoben, der Bund zeitgleich für den Fernverkehr. Die Maskenpflicht war 2020 eingeführt worden, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Weitere Informationen
Mehrere bunte Holzmännchen mit einem Corona-Virus-Icon auf der Brust © Colourbox Foto: -

Diese Corona-Regeln gelten in MV weiterhin

Mit Auslaufen der Corona-Landesverordnung gelten in Mecklenburg-Vorpommern nur noch die Schutzmaßnahmen und Regeln, die der Bund im Infektionsschutzgesetz regelt. mehr

Drese: Richtiger Zeitpunkt für Ende der Maskenpflicht

Nach dem Abflauen der jüngsten Winterwelle wird die Maskenpflicht in diesen Wochen vielerorts aufgehoben. Trotz Erkältungszeit hält Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) die Aufhebung jetzt für den richtigen Zeitpunkt: "Bei der Maskenpflicht handelt es sich ja um eine Schutzmaßnahme gegen das Coronavirus und die Zahlen sind im Moment so rückläufig, dass es dieser Maskenpflicht nicht mehr bedarf", erklärte sie bei NDR MV Live.

Weiterhin getragen werden muss der Mund-Nasen-Schutz im Nordosten in Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeheimen. Dies geschehe aus Rücksicht auf besonders verletzliche Menschen, wie Alte und Kranke, so Drese weiter. Die Regelung sei an das Infektionsschutzgesetz gebunden, welches bis zum 7. April gilt. Sollten die Corona-Fälle bis dahin wieder stark ansteigen, sei dieser Termin aber nicht in Stein gemeißelt.

Isolationspflicht gilt vorerst weiter

Auch eine andere Corona-Schutzmaßnahme gilt in Mecklenburg-Vorpommern vorerst weiter: die Isolationspflicht bei einer Corona-Infektion. Wer sich infiziert hat, muss sich fünf Tage zu Hause absondern. Um wieder unter Menschen gehen zu können, muss der oder die Betreffende zwei Tage symptomfrei sein. Beschäftigte in Medizin und Pflege brauchen sogar einen Negativtest.

Landeskabinett berät über weitere Lockerungen

Die Isolationspflicht soll in absehbarer Zeit aber auch fallen. Drese zufolge sei MV gerade in Gesprächen mit den Nachbarbundesländern. "Berlin und Brandenburg wollen die Pflicht zum 12. Februar aufheben", so die Ministerin bei NDR MV Live. Entwickeln sich die Zahlen hierzulande weiter wie bisher, will sie dem Landeskabinett diesen Termin auch vorschlagen. Am kommenden Dienstag soll über das Thema beraten werden.

Weitere Informationen
Ein Balkendiagramm vor einem Coronavirus. © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovy

Corona in MV: Daten und Fakten zur Infektionswelle

Das Infektionsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern ist seit einiger Zeit rückläufig. Wir werden diesen Artikel zunächst nicht mehr aktualisieren. mehr

Das Corona-Impfzentrum im Terminalgebäude des Flughafens Rostock-Laage. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Impfzentren in MV schließen nach und nach

Das größte Impfzentrum im Nordosten am Flughafen Rostock-Laage wird am 15. Februar geschlossen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 02.02.2023 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Organspendebox mit der Aufschrift "Human organ for transplant". © dpa-Bildfunk Foto: Soeren Stache

Mecklenburg-Vorpommern will Organspenden deutlich erleichtern

Das Land unterstützt im Bundesrat einen Vorstoß aus Nordrhein-Westfalen für ein geändertes Transplantations-Gesetz. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr